Home » Auto Trends, Automobile Zukunft, Blaue Autos, Elektroautos, Neuwagen Themen, Umwelt & Verbrauch

Futurama à la Audi: Urban Concept Elektroauto

10 August 2011 5 Kommentare Jana Henning

Gerade habe ich mit dem BMW i3 eine Vision aus Deutschland für die Zukunft der Mobilität in Großstädten vorgestellt. Jetzt zieht der nächste Premiumhersteller nach und unsere neue Rubrik „Blaue Autos“ (alles zum Thema moderne Mobilität) wächst langsam. Audi Urban Concept – ein Fahrzeug ohne Vorbild, heißt es in der heute veröffentlichten Pressemeldung. Mich katapultiert der Anblick direkt hinein in Futurama. So ging es mir auch schon 2010 bei der Elektroauto-Studie BMW Megacity Vehicle. Davon ist beim serienreifen BMW i3 einiges geblieben, seht selbst.

Elektroauto BMW Megacity Vehicle MCV Design Skizze

Die Idee 2010: Elektroauto BMW Megacity Vehicle MCV Design Skizze

Elektroauto BMW i3 Concept mit Fahrgastzelle aus Carbon

Das Ergebnis 2011: Elektroauto BMW i3 Concept mit Fahrgastzelle aus Carbon

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt, wo man sich an den Anblick serienreifer Elektroautos wie den Opel Ampera, Nissan Leaf oder Peugeot iON gewöhnt hat, kommt Audi mit dem sehr futuristischen Elektroauto Urban Concept. Ein 2-Sitzer Elektroauto, in dem man leicht versetzt hintereinander sitzt. Sitzen soll. Gut, mit dem Hovercar aus Futurama hat das Design des Audi Urban Concept nichts zu tun. Dennoch, es lässt Fragen offen, wie viel von der Mischung aus „Rennwagen, Fun-Car und City-Auto“, wie es bei Audi heißt, tatsächlich umgesetzt wird.

Elektroauto Audi Urban Concept

Elektroauto Audi Urban Concept

Daten und Fakten zum Audi Urban Concept:

  • 1+1 Sitzer City-Car
  • Carbon-Leichtbauweise: CFK – Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff
  • 500 kg Gewicht (laut Focus )
  • freistehende 21-Zoll-Räder mit Schutzblechen inkl. LED-Lichtleiter
  • Antrieb: 2 e-tron Elektromotoren
  • Lithium-Ionen-Batterie
  • Reichweite: 50 km
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • individuell einstellbares Lenkrad & Pedale
  • Einstieg über die Bordwand
  • nach hinten verschiebbare Dachkuppel
Elektroauto MUTE - Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben ein Fahrzeugkonzept entwickelt, das alle Aspekte der Elektromobilität in einem umfassenden Ansatz neu denkt und optimiert. Vorstellung des Prototypen auf der IAA 2011.

Elektroauto MUTE: Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben ein Fahrzeugkonzept entwickelt, das alle Aspekte der Elektromobilität in einem umfassenden Ansatz neu denkt und optimiert. Vorstellung des Prototypen auf der IAA 2011.

Ein 2-Sitzer Elektroauto mit einem Gewicht um die 500 kg, gebaut für die Großstadt. Das bringt mich zum Elektroauto MUTE, einem Fahrzeugkonzept der TU München. Der MUTE soll Platz für 2 Personen und einen genügend großen Kofferraum bieten. Und das alles zum Preis eines herkömmlichen Kleinwagens. Wir sind gespannt, auf der IAA 2011 in Frankfurt, vom 15. – 25. September 2011, wird ein fahrtauglicher Prototyp vorgestellt.

Daten und Fakten zum Elektroauto MUTE:

  • Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
  • Leistung: 15 kW am Rad
  • Leergewicht: 400 kg + 100 kg Akku
  • Energiespeicher: Akku + elektrischer Range Extender
  • Passagierzahl: 2 Personen
  • Zuladung: 2 Gepäckstücke
  • Reichweite: > 100 km
  • Preis: auf dem Niveau heutiger Kleinwagen
Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

5 Kommentare »

  • Tanja sagte:

    Ha ha, geil – aber die futurama autos sind geiler…
    http://theinfosphere.org/File:Fast_car.png

  • Frank sagte:

    Ich finde diese Elektroautos sind ein Schritt in die richtige Richtung. Wer braucht in der Stadt schon große 4, 6, oder 8-Zylinder Wagen die sehr die Luft verpesten und auch noch laut sind. An der Leistung der Akkus und der damit verbundenen Reichweite der Elektroautos muss zwar noch was getan werden aber sonst sind haben diese Autos nur Vorteile. Und wenn dann der Strom aus regenerativen Quellen weiter ausgebaut wird, dann sind wir auf dem richtigen Weg.

  • Markus sagte:

    Coole Sache, daran sieht man, dass Audi bei allen guten Zahlen die Zukunft nicht vergisst. Habe hier http://www.autonews-123.de/audi-urban-concept-weltpremiere-auf-der-iaa-2011/ das passende Video zum Artikel entdeckt. Bin sehr gespannt auf die Fotos von der IAA!

  • Tobias sagte:

    Das Aussehen ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber das Konzept ist lobenswert. Die Elektroautos dürften in Zukunft einen großen Markt haben. Bei den Benzinpreisen wird man in naher Zukunft sowieso umdenken müssen. Die Elekroautos sind super für den Weg zur Arbeit und für die Stadt. Einziges Manko der Elektroautos ist die Reichtweite. Diese sollte erhöht werden, damit sie konkurrenzfähiger werden. Weiter so.

  • Toni sagte:

    Abgefahren, das Elektroauto, der BMW i3 ist das einzigste Fahrzeug, welches es von diesen Fahrzeugen auf dem Markt geschafft hat.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.