Home » Garantie & Gewährleistung

Gewährleistung und Garantie beim Gebrauchtwagenkauf

12 August 2011 2 Kommentare Fabian Thomas

Der Gebrauchtwagenmarkt boomt, denn die Nachfrage ist in den letzten Jahren wieder spürbar gestiegen. Sehr zur Erleichterung der Händler. Denn in Folge der Abwrackprämie kam der Gebrauchtwagenmarkt regelrecht zum Erliegen. Wer beim Kauf eines gebrauchten Fahrzeuges auf Nummer sicher gehen will, der kauft auch beim Händler, denn hier erhält man eine gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren. Eine Garantie auf einen gebrauchten Audi oder Renault erleichtert dem einen oder anderen dann doch die Kaufentscheidung. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man einen Wagen gekauft, auch wenn er nur gebraucht ist und dieser dann nach nur 3 Monaten nicht mehr fahrtauglich ist.

Verschleißteile zählen nicht zur Garantie

Dennoch muss man bedenken, dass altersbedingter Verschleiß nicht in die Garantie zählt. Das heißt also, Teile, welche durch das Alter des Fahrzeuges und aufgrund des Gebrauches defekt gehen, sind kein Garantiefall. Anders sieht das beispielsweise aus, wenn nachgewiesen werden kann, dass es kein Verschleiß ist, sondern ein Defekt, der aufgrund technischer Mängel vorliegt. Ebenso tritt die Gewährleistung in Kraft, wenn es erwiesen ist, dass der Schaden schon vor dem Kauf am Wagen vorlag. Im Zweifelsfall wurden solche Schäden vor dem Gericht geklärt. Doch soweit muss es nicht kommen.

Von privat kaufen

Wer auf eine Gewährleistung verzichten will und kann, der kann sich das Auto auch von privat kaufen. Private Verkäufer werden zwar laut Gesetz dazu angehalten, eine Gewährleistung von mindestens 6 Monaten zu geben. Aber viele schreiben in ihren Verkaufsvertrag eine Klausel rein, dass der Verkauf unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung erfolgt und das ist somit auch rechtswirksam. Online kann man auf zahlreichen Portalen Gebrauchtwagen erwerben. Gebrauchtwagen bei Quoka kann man in einer vielfältigen Auswahl kaufen. Egal ob Audi, VW, Nissan oder Peugeot. Wer einen guten Gebrauchten sucht, schaut bei Quoka. Neben privaten Verkäufern finden sich auch einige Händler, die hier ihre Fahrzeuge anbieten.

Bildnachweis: kaemte / pixelio.de

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

2 Kommentare »

  • Karsten sagte:

    Und lieber ein paar hundert Euro mehr ausgeben für einen gepflegten Gebrauchten, als hinterher über das Schnäppchen weinen, finde ich zumindest.

  • Brandenburger sagte:

    Sehr guter Artikel.

    Beim auftreten des Mangels muss zuerst der Händler informiert werden. Dieser hat dann die Chance den Schaden nachzubessern. Also nicht einfach los reparieren und dann dem Händler die Rechnung schicken.

    Wichtig ist auch zu wissen, dass Gewährleistung nicht heißt, dass in den ersten 6 Monaten alles vom Händler bezahlt werden muss. Es geht nur darum, ob der Mangel zum Zeitpunkt der Übergabe bereits vorhanden war oder nicht.

    Das Thema Auto kaufen und verkaufen ist also leider komplexer als man denkt.

    beste Grüße

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.