Home » Allgemeine News der Autobranche, Sonstiges aus der Autowelt

Hundetransportbox bei Peugeot: Sicherheit für vierbeinige Familienmitglieder

8 September 2011 5 Kommentare Jana Henning

Über Familienautos habe ich hier schon oft geschrieben: einen Kombi-Test für die Kompaktklasse durchgeführt und Family Stars vergeben, SUVs – als die neue Art Familienauto – verglichen, eine Checkliste mit Tipps zum Autokauf für familientaugliche Modelle erstellt. Aber an des Menschen besten Freund, den Hund, habe ich noch gar nicht im Zusammenhang mit Familienautos oder Autos generell gedacht. Gut, ich bin erst seit kurzem Besitzerin eines Katers und das anfangs auch eher unfreiwillig. Zugelaufen, geblieben, ins Herz geschlossen und jetzt ein echtes Familienmitglied. Während eine Katze nicht unbedingt mit in den Urlaub oder auf sonstige Reisen kommt, ist das für viele Hundebesitzer ein wichtiges Thema. Auf das Thema Hundetransportbox fürs Auto hat mich Peugeot mit dem neuen „Accessoires“ für nahezu alle Peugeot Neuwagen und auch ältere Modelle gebracht. Beziehungsweise: Hätte ich nicht seit kurzem tierischen Familienzuwachs, wäre die News hier garantiert nicht erschienen. Mit dem Hintergrund definiert sich das Familienauto für mich gleich ganz neu. Es muss nicht nur der Kinderwagen in den Kofferraum passen, sondern auch die Hundetransportbox. Und hier gilt Safety first…

Weil die Sicherheit – für Mensch und Tier – nach Meinung von Peugeot in handelsüblichen Hundeboxen oft nicht ausreichend gegeben ist und es auch an Qualität mangelt, gibt es bei Peugeot jetzt Hundetransportboxen vom Spezialisten Schmidt Fahrzeugbau. Die Hundeboxen sind speziell an den Kofferraum der Peugeot-Modelle angepasst und werden in vier Größen / Formen angeboten. Die Preise für eine Universal-Hundebox beginnen bei 238 Euro, Maßanfertigungen gibt es ab 433 Euro. Einstiegshilfen, Lüftungssysteme und weitere optionale Extras sind auch im Programm.

Auch der ADAC rät beim Hundetransport im Auto aus Sicherheitsgründen zum Kauf einer Box. Allerdings muss beachtet werden, dass die Hundebox quer zur Fahrtrichtung und direkt an der Lehne der Rücksitzbank platziert wird. Nur so ist bei einem Unfall Sicherheit gewährleistet.

 

 

 

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

5 Kommentare »

  • Jan Preetz sagte:

    Bin selbst Hundebesitzer und kann nur zum Kauf einer Box raten. Nicht nur die Sicherheit erhöht sich, der Kofferraum bleibt auch viel sauberer.

  • MeisterGans sagte:

    *grins* Das ist ja mal ne coole Idee und super komfortabel für unsere Vierbeiner. Besonders cool ist dass es die Box auch für ältere Modelle gibt, so wird man nicht quasi indirekt aufgefordert sich doch einen neuen Wagen zu holen. Also wenn mein Leon noch bei mir wäre, würde ich ihn mit Sicherheit eine Höhle fürs Auto herrichten !

  • Karsten sagte:

    Finde ich super, das wäre für viel mehr Hersteller eine klasse Idee! Bitte umsetzen :-)

  • Regina sagte:

    Hallo Zusammen,
    bin selber auch Hundebesitzerin und finde ohne Box ist das Fahren mit einem Hund viel zu gefährlich.
    In einigen Crash Tests sieht man schon was Gegenstände von der Hutablage alles anrichten können. Nun stellt man sich mal einen Hund auf der Rückbank vor. Habe selber einen 40kg Hund der vermutlich sehr viel mehr kaputt machen kann.
    Also tut es zur Sicherheit und kauft euch eine Box fürs Auto.
    Eure Sicherheit und Gesundheit zur Liebe.

    Grüße

    Regina

  • Frank sagte:

    Hallo zusammen,

    sehe eine Box auch als sehr sinnvoll an, jedoch nicht wegen der Sicherheit. Autofahren ohne Box kann unter einigen Bedingungen auch so sicher sein. In einer Box hat der Hund aber einfach viel mehr Ruhe. Vor allem auf längeren Fahrten ist dies wichtig.

    Was beim Autofahren mit Hund zu beachten ist, könnt ihr gut hier nachlesen:

    Link von Redaktion gelöscht

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.