Home » Automessen, Kompaktwagen, Neue Modelle, Sportwagen, Vans & Minivans

IAA 2011: Von Alfa Romeo bis Skoda

5 September 2011 4 Kommentare Fabian Thomas

Bis vor Kurzem war nicht klar, was zeigt Skoda auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) 2011 in Frankfurt. Heute gab es zumindest erste Informationen über eine seriennahe Studie. Darüber hinaus möchten wir euch Premieren von Alfa Romeo, Hyundai, Ford und Peugeot vorstellen. Zu den Premieren zählen neben der Skoda Studie MissionL auch der Hyundai i30, Ford B-Max, Peugeot HX1 und 508 RXH sowie der Alfa Romoe MiTo, Giuliette und 4C Concept. Erst kürzlich haben wir im Rahmen unserer Facebook Gewinnspiels einige IAA Highlights 2011 vorgestellt.

Die neue Skoda Studie MissionL

Die neue Skoda Studie MissionL

Skoda zeigt MissionL Premiere: Ausblick auf eine neue Kompakt-Limousine

Wie bereits angesprochen, lange war unklar, ob und was Skoda auf der IAA 2011 zeigt. Seit heute gibt es wenigstens erste Informationeb. Mit der Studie MissionL präsentiert Skoda einen Ausblick auf eine Kompakt-Limousine. Somit startet Skoda eine Modelloffensive für die nächsten Jahre und möchte mit der MissionL die sechste Modellreihe vorstellen. Durch die Einführung möchte man dem großen Ziel, 1,5 Millionen Fahrzeuge im Jahr bis 2018 zu verkaufen, ein Stück näher kommen. Skoda MissionL scheint eine sehr seriennahe Studie zu werden, man darf also gespannt sein, was sich Skoda überlegt hat.

Ford zeigt neben dem Evos Concept auch Serienversion des B-Max

Mit einem Paukenschlag kam vor wenigen Tagen die Meldung rund um das Concept-Fahrzeug Evos von Ford. Neben dieser außergewöhnlichen Premiere zeigt Ford allerdings auch die Serienversion des Ford B-Max auf der IAA 2011. Der neue Ford B-Max wird auf der Basis des Fiesta gebaut und geht in die direkte Konkurrenz mit dem Opel Mervia. Die Studie des Ford B-Max, die auf dem Genfer Autosalon 2011 gezeigt wurde, präsentierte sich mit Schiebetüren und ohne B-Säule. Ob das bei der Serienvariante auch so sein wird, steht noch nicht fest. Der Ford B-Max wird eine interessante Einführung, allen voran natürlich, weil er in das beliebte Familienauto-Segment stößt.

Die Studie zum neuen Ford B-Max

Die Studie zum neuen Ford B-Max

Kompaktklasse: Hyundai präsentiert die zweite Generation des i30

Mit der Einführung des neuen Hyundai i30 wird es wieder spannend in der Kompaktklasse, denn die zweite Generation des i30 scheint sparsam zu werden. Laut ersten Informationen soll zum Beispiel der Diesel-Motor unter 100 g/km CO2 Emissionen aufweisen. Sonst gibt es nicht viel zum Hyundai i30, außer, dass er länger und breiten werden soll. Somit soll der Abstand zum größeren Hyundai i40 verringert werden. Ob sich am Preis von 15.490 Euro für den kompakten Hyundai etwas ändert, ist bislang auch unklar. Vielleicht sind wir schon nach der IAA in Frankfurt um einiges schlauer..

Peugeot mit der HX1 Studie und dem 508 RXH Full-Hybrid-Diesel

Peugeot glänzt gleich mit zwei Premieren auf der IAA 2011, zum einen mit der Studie HX1 und zum anderen mit der bereits zweiten Full-Hybrid-Diesel-Variante, diesmal zum 508. Hier gibt es schon wesentlich mehr Informationen als bei den anderen Herstellern. Der Peugeot 508 Full-Hybrid-Diesel kommt im Jahr 2012 auf den Markt und zeigt sich mit einer Leistung von 147 kW (200 PS) für den Diesel und 27 kW (37 PS) für den Elektromotor. Auch die Studie HX1, die für sechs Personen Platz bietet, bedient sich an der Diesel-Hybrid-Technologie. Die addierte Leistung liegt bei 299 PS.

[nggallery id=118]

Alfa Romeo mit neuem MiTo, neuen Giuliette Versionen und Sportwagen 4C Concept

Alfa Romeo zeigt auf der IAA 2011 die Studie 4C Concept, aus dieser kompakten Sportwagen Studie wird allerdings schon im Jahr 2013 ein Serienfahrzeug, das steht jetzt schon fest. Laut Alfa soll der 4C Concept der Botschafter für die D.N.A. Technologie sein, „D“ steht im Übrigen für Dynamic. Außerdem gibt es zwei neue Versionen für den Alfa Romeo Guilietta, dazu zählen der Quadrifoglio Verde 1.8 TBi 16V mit 235 PS und 2.0 JTDM 16V Distinctive mit 170 PS. Auch der Alfa Romeo MiTo bekommt einige Neuerungen, zum einen neue Motoren und zum anderen neue Ausstattungsfeatures und die neue Version „Quadrifoglio Verde„.

[nggallery id=117]

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

4 Kommentare »

  • Rene sagte:

    Skoda überzeugt mich inzwischen voll und ganz. Habe bereits den dritten Octavia, alle über 100.000 km ohne Probleme gefahren. Besser als viele VW.

  • Lisa Falk sagte:

    Mir gefällt die Linie von Skoda auch sehr. Wenn sie preislich im Rahmen bleiben, wird der Erfolg noch lange anhalten.

  • Jürgen sagte:

    Fahre auch schon seit knapp 8 Jahren Skoda und habe nie groß was zu meckern gehabt. Die Marke steht für mich auf jeden Fall für Qualität.

  • Für den Weg zur Arbeit – VW präsentiert Einsitzer-Auto „Nils“ für Pendler sagte:

    […] Laut einer Statistik fährt der Durchschnittspendler nicht mehr als eine Strecke von 25 Km täglich zur Arbeit. Bei vielen umweltbewussten Menschen läuten aber schon die Alarmglocken. Denn es wird unnötig viel Kraftstoff verbraucht, da die Pendler auch meist alleine fahren. Mitfahrgemeinschaften sind eher die Seltenheit. Deshalb hat VW einen ultraleichten Einsitzer kreiert, der elektrisch betrieben wird. Er soll ideal geeignet sein, um die tägliche Strecke zur Arbeit zu bewältigen. Energiesparend und umweltschonen präsentierte sich der „Nils“ auf der IAA. […]

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.