Home » Ausstattung, Kleinstwagen, Kleinwagen, Neue Modelle, Neuwagen Ratgeber

VW up!: Ausstattung zum kleinen Preis

23 September 2011 5 Kommentare Fabian Thomas

Der neue VW up! ist seit dem Verkaufsstart das günstigste VW Modell im aktuellen Sortiment. Daran ändert auch die Sonderausstattung nichts. Diese umfasst im Übrigen die sogenannten up! boxes, das comfort pack, das cool & sound Paket und selbstverständlich das portable Navigations- und Infotainmentsystem „maps+more“. Unten werden wir euch erklären, worum es bei der Sonderausstattung für den VW up! geht. Interessant sind vor allem die up! boxes, die VW für den neuen Kleinwagen eingeführt hat.

Der neue VW up!: Erfolgreicher Verkaufsstart seit der IAA 2011

Der neue VW up!: Erfolgreicher Verkaufsstart seit der IAA 2011

up! boxes: Den VW up! individualisieren

Die up! boxes haben wir schon mal vor einigen Wochen angekündigt, doch da war noch nicht klar, was diese neuen Ausstattungsboxen beinhalten. Jetzt ist klar, die up! boxes sind kleine Boxen, die perfekt in den kleinen Kofferraumpassen und die unterschiedlichsten Dinge auf einen warten. Es gibt drei dieser Boxen, darunter die city box, travel box und kid box. Alle Boxen kosten 99 Euro zusätzlich. Kommen wir nun zum Inhalt der up! boxes:

travel box: 

  • Box blau, zusammenfaltbar zu Tragebox, Kofferraumwanne und Unterlage
  • Abfallbehälter weiß, passend für Becherhalter
  • Schlüsselcover mit „up!“-Logo
  • Lunchbox blau

kid box:

  • Box orange, zusammenfaltbar zu Tragebox, Kofferraumwanne und Unterlage
  • Kuscheltier, nutzbar als Kissen oder Tasche
  • Umhängetasche
  • Lunchbox orange

city box:

  • Box grün, zusammenfaltbar zu Tragebox, Kofferraumwanne und Unterlage
  • Kühlbox-Einleger für Faltbox mit Reißverschluss
  • Einkaufstasche
  • Thermobecher mit „up!“-Logo
Die neuen VW up! boxes - travel, kid & city

Die neuen VW up! boxes - travel, kid & city

comfort pack + cool & sound: Ausstattungspakete für den VW up!

Interessant wird es auch bei den Ausstattungspaketen für den VW up!. Dazu gehören die Pakete „comfort“ und „cool & sound„. Beide Paket haben selbstverständlichen Inhalt. Diesen wollen wir auch an dieser Stelle natürlich nicht vorenthalten.

comfort pack (460 Euro):

  • Fensterheber, elektrisch
  • Höheneinstellung, manuell, li.Vordersitz
  • Doppelton-Signalhorn
  • Zentralverriegelung m. Funkfernbedienung Innenbetätigung und Safesicherung

cool & sound (540 Euro):

  • Radio „RCD 215“ mit MP3-Wiedergabefunktion inkl. CD-Player und AUX-IN Buchse
  • Klimaanlage
  • Staub- und Pollenfilter
  • 2 Lautsprecher (passiv)

Infotainment im neuen VW Up!

Kommen wir nun zum Navigations- und Infotainmentsystem im neuen VW up!. In Zusammenarbeit mit Navigon gibt es im VW up! das portable Navigations- und Infotainmentsystem „maps+more„. Allerdings ist es kein gewöhnliches Navigationsgerät, sondern viel mehr Infotainment. Auf dem 5 Zoll Display findet man nicht nur Informationen über die gewünschte Navigation, sondern auch über Verbrauch, die Fahrzeit, der Benzinstand oder die Drehzahl. Außerdem kann man über das System auch Radio, Media-Player und die Freisprecheinrichtung bedienen. Allerdings ist das System maps + more nur zusammen mit dem Radio RCD 215 erhältlich und kostet 355 Euro zuzüglich 355 Euro für das Radio.

Der neue VW up! mit maps + more

Der neue VW up! mit maps + more

Bei MeinAuto.de gibt es den VW up! selbstverständlich mit der Serienausstattung, den neuen up! boxes und der sonstigen Sonderausstattung inklusive einem Neuwagen Rabatt von bis zu 13%. Somit gibt es den neuen VW up! ab einem Preis von 8.919,50 Euro.

 

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

5 Kommentare »

  • Karsten sagte:

    Die Ausstattungspakete erinnern mich total an den Polo Mitte der 90er, da hießen sie bloß „Licht und Sicht“ usw.

  • Binchen sagte:

    @Karsten: Das kann man heute so ja nicht mehr verkaufen, nein nein, muss alles neudeutsch sein. Eigentlich schon schlimm, aber naja, das Auto ist dennoch toll, und die Ausstattungspakete sind eigentlich fast schon Pflicht. So groß ist der Aufpreis ja auch nicht. Nur die boxes kann man sich schenken denke ich.

  • lara sagte:

    Also mir gefällt der up! überhaupt nicht. Konnte mir den Wagen am WE in Frankfurt auf der IAA begucken. Ist halt ein typisches Frauenauto

  • Karsten sagte:

    Grad die Idee mit den Boxes finde ich gut…und natürlich ist Marketing heute alles, ob man das gut finden mag oder nicht, sei mal dahingestellt. Ich fand auch den Lupo/ Arosa schon klasse.

  • Isabell sagte:

    Ein VW für so einen Preis finde ich super klasse. Nur hoffentlich geht der Preis nicht auf die Sicherheit.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.