Home » Elektroautos, Hybrid, Kompaktwagen, Neue Modelle

VW Golf 7: Neuer Kompaktwagen kommt Ende 2012

25 Oktober 2011 2 Kommentare Fabian Thomas

Der VW Golf ist das erfolgreichste und beliebteste Modell auf Deutschlands Straßen, sehnsüchtig wartet man schon auf das neue Modell, also auf den Golf 7 (VII). Ende 2012 soll das Warten schließlich ein Ende haben und die neue und siebte Generation der Kompaktklasse auf den Markt kommen. Natürlich wird der neue VW Golf in allen wichtigen Versionen erhältlich sein, ob die auch schon Ende 2012 kommen, ist offen. Sicher ist aber, dass es den VW Golf 7 als Elektroauto, Hybrid– und Gasmodell geben wird. Dazu ist wohl auch ein neuer GTI geplant.

Der neue VW Golf 6

Der alte Golf 6: Der neue VW Golf 7wird länger, breite und niedriger und erscheint Ende 2012

Aber was erwartet uns beim Golf 7? Neben einem neuen Design und anderen Maßen natürlich auch eine deutliche technische Entwicklung. Der neue VW Golf 7 wird niedriger, länger und bekommt einen größeren Radstand. Das schlägt sich schließlich auch im Platz im Innenraum wieder. Auch breiter soll der Kompaktwagen werden. Man darf also gespannt sein, in welche Richtung sich der Golf 7 entwickelt. Fakt ist, er wird sich von der Konkurrenz abheben und nicht in Richtung Van gehen, das unterstreicht auch die geringere Höhe.

Der neue VW Golf 7 soll in Sachen Größe und natürlich auch bei den Verkaufszahlen den alten Abstand zum VW Polo wiederherstellen, das ist zumindest das Ziel von VW Chef Martin Winterkorn. Aber nicht nur der Polo soll hinter dem Golf liegen, vor allem die Konkurrenz wie der von Winterkorn gelobte Hyundai i30.

Aber wie will man das schaffen? Natürlich unter anderem mit den schon angekündigten technischen Neuerungen. Darunter der Einsatz des Modularen Querbaukasten (MQB), der auch bei dem Audi A3 zum Einsatz kommt. Der neue Audi A3 wird im Übrigen einige Monate Vorsprung haben und Anfang/Mitte 2012 auf den Markt kommen. Neu sind auch die neuen Vier- und Dreizylindern Diesel-Motoren. Von VW Seite heißt es sogar, es soll die größte technische Änderung der letzten 15 Jahre sein. Alt dagegen sind die Benziner, zum Einsatz kommen die 1,2 bis 2,0 Liter TSI-Vierzylinder.

Wie der VW Golf 7 Preis aussieht, lässt sich noch nicht sagen. Wir nehmen an, dass sich allerdings preislich im Vergleich zum aktuellen Modell nicht viel ändern wird. Der Golf 6 startet momentan bei 16.975 Euro Listenpreis und ist bei MeinAuto.de für 13.691 Euro zu haben (Stand: 25.10.2011).

Unsere Kollegen von Auto-Motor-Sport.de präsentieren im Übrigen erste Erlkönig-Bilder des neuen VW Golf 7, diese gibts hier.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

2 Kommentare »

  • Karsten sagte:

    Schon hefti, wenn man sich überlegt, dass man für einen nackten Golf heute soviel bezahlt, wie vor 15 Jahren für einen Passat als Vorführwagen…mag nach Äpfel und Birnen klingen, mich erstaunt es trotzdem :-)

  • Uwe sagte:

    VW könnte sich ja eigentlich sonst was erlauben beim Golf, gekauft werden würde er dennoch. Ist eben ein Kultwagen und hat entsprechende Anhänger, die kaufen sich den so oder so.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.