Home » Ausstattung, Kaufberatung, Kleinstwagen, Kleinwagen, Neue Modelle, Tests & News

VW up! Test Vol. 2: Preis vs. Leistung beim VW-Mini

7 November 2011 4 Kommentare Fabian Thomas

Schon vor einigen Tagen veröffentlichten wir den großen VW up! Test und nun wollen wir mehr in Details gehen. Wir haben uns gefragt, was bekommt man beim VW up! eigentlich für sein Geld und stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis? Nunja, vorweg gesagt, der neue VW-Mini up! liegt mit dem Startpreis unter der psychologisch wichtigen Grenze von 10.000 Euro. Doch schon im ersten Test des VW up! haben wir die dürftige Serienausstattung kritisiert.

Der neue VW up! zum Top-Preis

VW up!: Erst in höherer Ausstattung zu empfehlen

Wir haben den VW up! in Rom mit der wohl besten Ausstattung getestet, es gab die BlueMotion Technologie (leider noch nicht bestellbar), es gab die Leder-Optik im Innenraum, es gab das City Notbremssystem und auch das portable Navigationssystem map+more, dass dich nicht nur an den gewünschten Ort bringt, sondern auch alle wichtigen Informationen des Autos zeigt. Darunter der Verbrauch, die Fahrzeit, der Benzinstand und die Drehzahl. Außerdem lassen sich darüber das Radio, der Media-Player und die Freisprecheinrichtung bedienen und maps + more arbeitet mit der Einparkhilfe zusammen. All das hat das Stadtleben in Rom um einiges einfacher gemacht.

Leider muss man sagen, der VW up! wird auch erst mit dieser Ausstattung wirklich interessant. Klar bietet er auch in der Serienausstattung den gewünschten Platz und auch die Sicherheitsausstattung kann sich dann schon sehen lassen. Aber sind wir mal ehrlich: elektrische Fensterheber, Klimaanlage, portables Navigationsgerät, wohnlichere Innenausstattung und das City-Notbremssystem heben den up! auf eine ganz andere Stufe. Deswegen haben wir den VW up! genau so konfiguriert und zeigen, wie schnell man über die 10.000 Euro Grenze kommt und wie viel ein vernünftig ausgestatteter VW up! kostet. Zuvor sei aber noch erwähnt, in der Serienaussattung fehlen elektrische Fensterheber, Klimaanlage, City-Notbremsfunktion, Leder-Optik, Zentralverriegelung und das geschlossene Handschuhfach.

Der neue VW up! - Front

Der neue VW up! - Testfahrt in Rom

Wir haben den VW up! wie folgt konfiguriert:

Komfort & sonstige Ausstattung:

  • Getränkehalter für Vordersitze und Rücksitze
  • Fahrersitz Einzelsitz mit Höhenverstellung, mechanischer Lehnenneigungsverstellung, mechanischer Längsverstellung und mechanischer Höhenverstellung, Beifahrersitz Einzelsitz mit mechanischer Lehnenneigungsverstellung und mechanischer Längsverstellung
  • Elektrische Fensterheber vorn
  • Easy Entry System
  • Klimaanlage
  • Konsole am Boden
  • Laderaumabdeckung fest
  • Leder-Schalthebelknauf
  • Leder-Bodenkonsole
  • Lederlenkrad höhenverstellbar
  • Sitzbank hintene mit zwei Sitzplätzen asymmetr. umlegbar
  • Vier Sitzplätze mit Sitzkonfiguration: 2+2
  • Servolenkung elektrisch
  • Herstellereigene RDS Audio-Anlage CD-Laufwerk und MP3fähiger CD-Player
  • Verbindung zu externem Gerät inkl AUX Buchse
  • Zwei Lautsprecher
  • Windschutzscheiben-Wisch-Wasch-Anlage
  • Zentralverriegelung (mit Fernbedienung)
Der neue VW up! von der Seite

Der neue VW up! in der Seitenansicht

VW up! Ausstattung Exterieur:

  • Außenspiegel elektrisch einstellbar und beheizt in lackiert auf Fahrerseite auf Beifahrerseite
  • Getönte Scheiben
  • Stoßfänger in Wagenfarbe, vorn und hinten
  • Alufelgen 5,5 X 15 auf Vorderachse und Hinterachse
  • Dach-Antenne
  • Halogen Hauptscheinwerfer
  • Hauptscheinwerfer Regulierung manuell
  • Nebelscheinwerfer

Sicherheitsausstattung

  • 2 Scheibenbremsen (2 innenbelüftet)
  • ABS
  • Antriebs-Schlupf-Regelung
  • Bremsassistent
  • Elektronische Fahrstabilitätskontrolle
  • Reifenreparaturset
  • 2 integrierte Kopfstützen vorne, 2 höhenverstellbare Kopfstützen hinten
  • Autom. Warnblinker bei starker Bremsung
  • Fahrer-Airbag, Beifahrer-Airbag mit Deaktivierung für Beifahrerairbag
  • Isofix
  • Seiten-Airbag vorne und mit Kopfschutz
  • Sicherheitsgurte hinten links und rechts
  • Sicherheitsgurte vorn für Fahrer und Beifahrer , Gurtstraffer vorne
  • Tagfahrlicht
Der neue VW up! - Cockpit & Navi

Der neue VW up! - Cockpit & Navi

Technische Daten & Ausstattung

  • 1.0 Liter, Dreizylinder-Benziner mit 55 kW (75 PS)
  • Kofferraumvolumen: 251 bis 951 Liter
  • Frontantrieb
  • Reifen: 185 / 55 T auf Vorderachse und Hinterachse Tragfähigkeitsindex: 81, Sommerreifen, Reifengröße in offiziellen Unterlagen, Durchmesser (Zoll): 15
  • Emissionsniveau : EU5, 108 g/km CO2 Emission
  • Energieeffizienzklasse: C
  • Garantie auf Antriebsaggregate : Dauer (Monate) 24 und Gesamtfahrleistung (km) unbegrenzt
  • Garantie auf Lack : Dauer (Monate) 36 und Gesamtfahrleistung (km) unbegrenzt
  • Garantie gegen Durchrostung : Dauer (Monate) 144 und Gesamtfahrleistung (km) unbegrenzt
  • Garantie gesamtes Fahrzeug : Dauer (Monate) 24 und Gesamtfahrleistung (km) unbegrenzt
  • Mobilitätsgarantie : Dauer (Monate) 999 und Gesamtfahrleistung (km) unbegrenzt

Gewählte Sonderausstattung (mit Aufpreis):

  • drive pack “plus” mit  City-Notbremsfunktion, ESP inkl. ABS mit Bremsassistent, ASR, EBV und MSR, Geschwindigkeitsregelanlage, Multifunktionsanzeige und ParkPilot – akustische Warnsignale bei Hindernissen im Heckbereich (590,- Euro)
  • Lederoptik “leatherette pack” (660,- Euro)
  • Portables Navigations- und Infotainmentsystem “maps+more” (355,- Euro)
  • Sonderfarbe red (135,- Euro)
  • sport pack “triangle” black (610,- Euro)
  • Vordersitze beheizbar (ohne Aufpreis)

Listenpreis: 15.400,00 Euro
Neuwagen Rabatt: 13,5 %
MeinAuto.de Preis: 13.748,00 (inkl. Überführungskosten)

Der neue VW up! - Heck

Der neue VW up! in der Heckansicht

Fazit: Mit 13.748 Euro zum perfekten Stadtauto

Wir haben den VW up! mit der höchsten Ausstattungsvariante (high up!) ausgestattet und mit einigen Details erweitert. So haben wir in Rom ein durchaus positives Bild von dem neuen VW-Mini bekommen und auch so empfehlen wir den up!. Im Listenpreis kommt man fast 5.500 Euro über den Startpreis, dank einem Neuwagen Rabatt von 13,5 Prozent schafft man es allerdings den Kaufpreis um einige 1.000 Euro zu drücken. Der up! ist ein Kleinstwagen/Mini mit VW-Qualität, durch diese gereifte Ausstsattung, durch die Sicherheit und den Platz im Innen- und Kofferraum wird der Kleine zum perfekten Stadt- und Zweitauto.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

4 Kommentare »

  • Karsten sagte:

    Stattlicher Kurs für so einen Kleinstwagen…wenn man bedenkt, dass es für 2-3 Tausend Euro mehr schon einen Golf geben kann.

  • Hannes Schmetterer sagte:

    Hey… Vielen Dank für diesen Artikel. Mir persönlich gefällt dieses Auto nur mäßig. Aber da meine Frau ihres verschrottet hat, möchte ich ihr dieses kaufen :)

  • Fabian Thomas (author) sagte:

    Ein Golf ist aber auch deutlich größer und vielleicht für die Stadt weniger geeignet und der Golf wäre natürlich weniger gut ausgestattet ;-)
    Aber stimmt schon, vor allem ist man mit dem Preis sehr nah am Polo.

  • Fabian Thomas (author) sagte:

    Gute Entscheidung, gut ausgestattet ist das ein schönes Auto. Ich durfte mich in Rom davon überzeugen ;-)

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.