Home » Ausstattung, Kleinstwagen, Motorisierung, Neue Modelle, Neuwagen Ratgeber, Umwelt & Verbrauch

VW up!: Jetzt auch mit BlueMotion Technologie

30 November 2011 Ein Kommentar Fabian Thomas

Der VW up! mausert sich weiter zu dem beliebtesten Modell im Kleinstwagen/Mini-Segment, das Interesse ist weiter hoch und erweitert man den neuen Kleinen. So gibt es jetzt zum Beispiel neue Farben oder auch die BlueMotion Technologie bei den beiden Benzinern. Somit sinken vor allem natürlich Verbrauch und CO2 Emissionen des neuen VW up!. Außerdem führte man ein interessantes neues Extra ein. Darüber hinaus scheint jetzt wohl auch sicher, welche weiteren up! Modelle eingeführt werden sollen.

Der neue VW up! - Front

Der neue VW up!: Jetzt auch mit BlueMotion Motoren

BlueMotion Technologie: VW up! bekommt sparsamere Motoren

Schon vor einiger Zeit haben wir die BlueMotion Technologie bei den Motoren des VW up! angekündigt, nun ist es so weit. Der up! lässt sich mit den sparsameren Motoren konfigurieren und auch bestellen. Bei dem kleinen Benziner sinkt der Verbrauch um 0,4 Liter und liegt somit bei 4,1 Litern auf 100 Kilometern. Bei dem leistungsstärkeren 75 PS Motor reduziert sich der Verbrauch um 0,5 Liter und so kommt der VW up! mit einem Verbrauch von 4,2 Litern auf 100 Kilometern um die Ecke. Der neue VW-Mini weist dazu passend CO2 Emissionen von 96 und 98 g/km auf. Natürlich dürfen wir die neue Effizienzklasse nicht vergessen, mit den BlueMotion Motoren bekommt der VW up!  ein „B“. Mit den herkömmlichen Motoren wird er nur mit „C“ eingestuft.

Neue Farben und neues Extra

Schon in unseren Testberichten zum up! haben wir die mangelnde Farbauswahl kritisiert, nun besserte man bei VW endlich nach. Zwei weiteren Farben können ab sofort von den Kunden ausgewählt werden, sogar eine kostenfreie Farbe gibt es jetzt. Neben schwarz und rot können nun auch weiß und silber ausgewählt werden. Bei der kostenfreien Farbe, die nun Inhalt der Serienausstattung ist, handelt es sich um „uni weiß„. Das neue Extra, welches wir entdeckt haben, ist das elektrische Panorama-Ausstell-/Schiebedach für 880 Euro. Dieses kann ab der Ausstattung move up! optional hinzugewählt werden.

Ein erster Blick auf den neuen VW GT up!

Ein erster Blick auf den neuen VW GT up!

Weitere up! Modelle: GT up!, cross up, eco-up! und e-up!

Schon vor einigen Wochen haben wir spekuliert, kommt eine GT-Variante des up! auf den Markt oder nicht. Dass man sich bei VW darüber Gedanken macht, hat man uns in Rom sowie auf der IAA 2011 bestätigt. Schon im Jahr 2013 soll der VW GT-up! kommen, doch natürlich nicht als einziges Modell, denn auch e-up!, eco-up! und cross up! stehen in den Startlöchern. Während der e-up! ebenfalls 2013 erscheint, kommt der eco-up! schon 2012 und der cross up! leider erst im Jahr 2014. Eine Cabrio für den VW up! scheint momentan noch am unwahrscheinlichsten.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Ein Kommentar »

  • Uwe sagte:

    Wer kauft sich denn so eine Quetschkommode. Ich wüsste garnicht wohin mit meinen Beinen.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.