Home » Ausstattung, Kleinstwagen, Kleinwagen, Neue Modelle

Renault Twingo Preis: Kleinstwagen ab 9.990 Euro erhältlich

15 Dezember 2011 Ein Kommentar Fabian Thomas

Anfang des Jahres 2012 startet der neue Renault Twingo und schon jetzt kann man sagen, vieles ist neu und einiges bleibt beim alten. Gleich bleibt zum Beispiel der Preis für den Renault Twingo, denn er startet wie der Vorgänger bei 9.990 Euro. Allerdings werden diesmal nur vier Ausstattungen verfügbar sein, dazu zählen Expression, Liberty, Dynamique und Gordini. Die höchste Ausstattungslinie, in dem Fall Gordini, kennt man schon durch die Vorgänger, diese startet bei einem Preis von 14.650 Euro.

Der neue Renault Twingo - Ab Januar 2012

Der neue Renault Twingo - Ab Januar 2012

Doch die Konkurrenz für den Twingo ist hoch, zu kommt zum Beispiel der neue Fiat Panda auf den Markt und der VW up! steht schon bei den Händlern. Doch trotz der großen Konkurrenz schaffte es der aktuelle Renault Twingo auf Platz 1 des Mini-Segments. Doch das könnte sich bald schon ändern, denn der VW up! besticht aktuell durch eine riesen Kampagne und scheinbar genießt er unter anderem deswegen großes Interesse.

Renault Twingo: In Sachen Preis vom VW up! geschlagen

Für den Renault Twingo gilt das gleiche Spiel wie für den VW up!, denn auch hier hat man krampfhaft versucht den Twingo unter die wichtige Grenze von 10.000 Euro zu drücken. Und das auf Kosten der Ausstattung, denn viele Dinge muss man gegen Aufpreis hinzubuchen. Darunter zum Beispiel wichtige Dinge wie ESP, Klimaanlage, höhenverstellbare Sitze oder ein Radio. Bucht man diese wichtigen Ausstattungselemente hinzu, war es das mit dem günstigen Preis unter 10.000 Euro.

Ausstattung: Wichtige Elemente im Renault Twingo fehlen

Wie gerade schon erwähnt, wichtige Ausstattung bei der Einstiegsversion des Renault Twingo fehlt und dabei spart man ausgerechnet an der Sicherheit. Aber bevor wir speziell darauf eingehen, was fehlt, hier Beispiele der Serienausstattung im Twingo:

  • 2 Seitenairbags vorne
  • Bremsassistent
  • ABS mit EBV
  • Adaptiv-Airbag für Fahrer und Beifahrer, Beifahrerairbag abschaltbar
  • Isofix-Kindersitzbefestigungssystem
  • Zentralverriegelung
  • Fensterheber vorne elektrisch
  • Servolenkung
  • Beheizbare Heckscheibe

Doch nun zu den wichtigen Elementen, die beim Renault Twingo in der Ausstattung Expression fehlen:

  • ESP mit ASR und USC (+ 300 Euro)
  • Kopfstützen vorne, höhenverstellbar (Paketinhalt, s. Details) (Inhalt des Modularitäts-Paket) (+ 350 Euro)
  • Klimaanlage (Inhalt des Klang & Klima-Paket) (+ 1.290 Euro) 
  • Radio (Inhalt des Klang & Klima-Paket)
  • Fahrersitz höhenverstellbar (Inhalt des Modularitäts-Paket)

Das heißt also, möchte man ein Radio, bekommt man zwangsweise eine Klimaanlage und ist 1.290 Euro los. Das macht VW auch so, doch da kostet das sogenannte cool & sound Paket „nur“ 895 Euro. Somit liegt der Preis schon mal deutlich über den 10.000 Euro. Allerdings hat der Twingo auch Vorteile gegenüber der Konkurrenz, im Vergleich zum VW up! hat er zum Beispiel elektrische Fensterheber und eine Zentralverriegelung. Allerdings fehlt im ESP mit ASR oder der Kopf-Thorax-Airbag.

Maße: Kofferraumvolumen, Länge, Breite und Höhe des Twingo

Seit der offiziellen Vorstellung des VW up! wirbt man mit dem großen Platz im Innenraum oder dem Kofferraumvolumen. Doch nun kommt der Twingo, der den up! teilweise sogar schlägt. Das Kofferraumvolumen zum Beispiel liegt bei mindestens 165/285 Litern (Expression 230) bis 959 (Expression 951) Litern. Der up! kommt dagegen auf 251 bis 951 Liter. Bei den Außenmaßen des Renault Twingo sieht es wie folgt aus: 3,69 m Länge, 1,66 m Breite und 1,47 m Höhe. Somit ist der Twingo etwas länger als der up!, bietet allerdings nur unwesentlich mehr Kofferraumvolumen.

Motoren: Verbrauch, CO2 Emissionen und Leistung

Bei den Motoren hat der Renault Twingo wiederum deutlich Vorteile im Vergleich zum VW up!. Denn Renault bietet für die neue Generation einen Diesel-Motor und die leistungsstarke 102 PS-Variante an. Der Verbrauch des kleinen Diesels liegt bei 3,4 Litern auf 100 Kilometern, dazu passend kommt er auf CO2 Emissionen von 90 g/km. Die Benziner Top-Motor schafft 5,7 Liter auf 100 Kilometern und 130 g/km CO2 Emissionen. Das kann sich durchaus sehen lassen.

[nggallery id=144]

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Ein Kommentar »

  • Basti sagte:

    Klasse Wagen, klein und wendig. Der Preis ist völlig in Ordnung.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.