Home » Elektroautos, Neuwagen Themen, Umwelt & Verbrauch

Ford plant elektrisch: Ford Focus Electric als Serienproduktion bald auch in Deutschland

5 Januar 2012 Ein Kommentar Martina Reuter

Ford hat sich in Sachen Kraftstoffökonomie ein Ziel gesetzt, das sich sehen lassen kann und nimmt damit zugleich eine Vorbildfunktion ein. Bis 2020 will der Hersteller die CO2-Emissionen seiner Modelle in den USA und Europa um 30 Prozent gegenüber dem Stand des Modelljahres 2006 verringern. Den Weg zu diesem Ziel sollen Elektroautos und Hybrid-Modelle ebnen.

Ford Focus Electric

Die Produktion des Ford Focus Electric soll in Deutschland voraussichtlich Ende 2012 starten

Gleich fünf entsprechende Modelle sind in Deutschland bereits bis 2013 geplant. Eines davon ist jetzt schon straßentauglich und beim Händler erwerblich. Der batterieelektrische Nutzfahrzeug Ford Transit Connect Electric mit einer Reichweite von etwa 130 Kilometern erschien 2011.

Ford Focus Electric für die USA und Europa

Ende 2012 soll das Zero-Emissions-Fahrzeug Ford Focus Electric in Deutschland debütieren. In Michigan, USA hat Ford bereits zum Ende des Jahres 2011 mit der Produktion des Fünfsitzers Ford Focus Electric begonnen. Damit liefert Ford erstmalig ein rein batterieelektrisches PKW-Modell in Serie. Der Ford Focus Electric wird von einer 23 kWh-Lithium-Ionen-Batterie angetrieben, die an jeder haushaltsüblichen Steckdose in etwa 6 Stunden aufgeladen werden kann. Bis zu 160 Kilometer kann der Fahrer mit einer Batterieladung zurücklegen, eine Höchstgeschwindigkeit von 135 Kilometern pro Stunde ist möglich. Wir dürfen gespannt sein, wie es sich mit den Preisen auf dem US-amerikanischen und dem deutschen Markt verhält, denn die unterschiedliche Preisgestaltung auf den beiden Märkten löste bei dem Elektroauto Nissan Leaf bereits Diskussionen hier im Blog aus. Der Nissan Leaf erscheint hierzulande 2012 und ist in Deutschland das erste Eletroauto in großer Produktion.

Nissan Leaf

Der Nissan Leaf: Erstes Elektroauto in Serienproduktion auf deutschem Markt

2013 sollen auf Basis des Ford-C-MAX ein Voll-Hybrid sowie ein Plug-in-Hybrid auf den Markt kommen. Mit der Kombination von Benzinmotor und Elektroantrieb können Fahrer voraussichtlich eine Reichweite von über 800 Kilometern bei geringen CO2-Emissionen zurücklegen. Noch ein weiteres Hybrid-Modell kündigt der Hersteller für 2013 an, genauere Informationen haben wir hierzu leider noch nicht.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Ein Kommentar »

  • Dirk Ertel sagte:

    M.E. lassen sich die Automobilhersteller immer noch zu viel Zeit damit, bezahlbare Elektro-Fahrzeuge in Serie zu produzieren. Gerade im (Groß)Stadtverkehr ließen sich sicherlich viele Fahrer von einer günstigen, evtl. auch spartanischer ausgestatteten Variante überzeugen – das Preis-Leistungs-Verhältnis muss einfach stimmen.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.