Home » Ausstattung, Kleinstwagen, Neue Modelle

Toyota Aygo aufgefrischt: Überarbeitet gegen den up!

16 Januar 2012 2 Kommentare Fabian Thomas

Insgesamt 12.163 Mal wurde der Toyota Aygo im Jahr 2011 neu zugelassen, somit belegt er Rang 6 im Mini-Segment. Nun wollen sie es bei Toyota noch mal wissen und verpassen dem Aygo ein Facelift. Somit reagiert man einerseits auf die Einführung des up! und hält mit der Konkurrenz mit, denn auch der Peugeot 107 sowie der Citroen C1 bekamen eine Auffrischung. Durch einige Neuerungen kommt also frischer Wind in das Segment der Kleinstwagen/Minis. Wir zeigen nun die Neuheiten beim Toyota Aygo..

Der neue Toyota Aygo 2012 mit Facelift

Der neue Toyota Aygo 2012 mit Facelift

Zwar entschieden sich im Jahr 2011 nur knapp 12.000 Kunden in Deutschland für den Aygo von Toyota, doch seit der Einführung 2005 schaffte es der Cityflitzer immerhin auf 580.000 verkaufte Modelle.  Wie bei einem Facelift üblich wurden nicht nur optische, sondern auch technische Änderungen vorgenommen. Premiere feiert der Aygo im Übrigen auf der Brüssel Motor Show.

Neue Technik, neue Optik für den Toyota Aygo

Laut Toyota wird der Aygo nun markanter und dynamischer, denn durch die neue Designsprache zeigt sich das Stadtauto mit veränderter Front. Das bedeutet, optimierte Aerodynamik und veränderte Kühllufteinlässe für den Aygo. Eine eindrucksvollere Front soll es durch verbreiterte Frontstoßfänger mit großem unteren Lufteinlass und weit außen positionierten Nebelscheinwerfern geben. Außerdem gibt es acht Farben, darunter auch die neuen Außenfarben inferno-orange metallic und bronzebraun mica-metallic.

Weiterhin ist der Stadtflitzer mit den drei Ausstattungsvarianten Aygo, Aygo Cool und Aygo Connect zu haben. Und somit wären wir schon bei der Ausstattung, in den beiden Ausstattungen Aygo Cool und Connect hat sich was getan. Es gibt für den Toyota Aygo Cool nun die LED-Tagfahrleuchten serienmäßig. Noch interessanter wird es allerdings beim Aygo Connect, der ab sofort mit abgedunkelten Heckscheiben und hinteren Seitenscheiben sowie Lederlenkrad und Lederschalthebel.

Auch der 1.0 l VVT-i Benziner wurde überarbeitet und verbraucht jetzt nur noch 4,4 Liter auf 100 Kilometern. Dazu passend liegen die CO2 Emissionen bei 102 g/km. Mit der neuen Eco-Variante kommt der Toyota Aygo sogar auf 4,3 Liter sowie 99 g/km CO2 Emissionen.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

2 Kommentare »

  • Lena sagte:

    Laut Auto-Outlet.ch gibt es noch weitere Ausstattungsvarianten: „City“, „Club“, “Black”, “Blue”, “Team”, “CoolRed” und “CoolBlue” – Quelle: auto-outlet.ch/de/unsere-marken/toyota/aygo/

  • Fabian Thomas (author) sagte:

    Könnte sein, dass die genannten Varianten nur für den schweizer Markt sind.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.