Home » Mittelklasse, Neue Modelle

VW CC Preis: Mittelklasse ab 31.800 Euro

19 Januar 2012 Ein Kommentar Fabian Thomas

Der VW CC wurde kürzlich als eigene Baureihe eingeführt und macht nun als neues Mittelklasse Modell den Markt unsicher. Das neue VW Modell ist ab sofort mit dem Startpreis von 31.800 Euro zu haben und liegt somit knapp über dem Vorgänger, dem Passat CC. Das Comfort Coupé trumpft selbstverständlich mit einer neuen Ausstattung sowie Design auf und aus diesem Grund möchten wir den Volkswagen CC vorstellen.

Der neue Volkswagen CC

Passat CC wird zum neuen VW CC

Ausstattung: VW CC mit Oberklasse-Niveau

Der neue VW CC ist kein gewöhnliches Mittelklasse Modell, denn sowohl mit Ausstattung als auch mit Technologie und Design möchte man an die Oberklasse heranrücken. Doch etwas kurios wird es bei der Ausstattung schon, denn der CC ist mit drei Ausstattungsvarianten verfügbar, diese heißen 103-155 kW, V6 4MOTION und BlueTDI. Den günstigsten VW CC gibt es mit dem kleinsten Motor in folgender Ausstattung zu einem Preis von 31.800 Euro:

  • Bi-Xenon-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht
  • Fensterheber vorn und hinten elektrisch
  • Scheinwerfer-Reinigungsanlage
  • 4 Leichtmetallräder „Phoenix“
  • Multifunktions-Lederlenkrad mit Bedienungsmöglichkeit für MFA, Radio und Telefon
  • Warnblinkautomatik bei Vollbremsung
  • Airbag für Fahrer und Beifahrer, mit Beifahrerairbag-Deaktivierung
  • Dreipunkt-Automatiksicherheitsgurte vorn und hinten
  • ISOFIX
  • Elektronisches Stabilisierungsprogramm ESP mit Gegenlenkunterstützung inkl. ABS mit BAS, ASR, EDS, MSR und Gespannstabilisierung
  • Kopfairbagsystem für Front- und Fondpassagiere inkl. Seitenairbags vor
  • Radio RCD 310 mit MP3-Wiedergabefunktion inkl. CD-Player und 8 Lautsprechern
  • Elektronische Parkbremse inkl. Auto-Hold-Funktion und Berganfahrassistent
  • Müdigkeitserkennung
  • Sportsitze
  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, 2 Funkschlüssel
  • Fahrlichtschaltung automatisch, mit Tagfahrlicht, „Leaving home“- und manueller „Coming home“-Funktion

Das kann sich sehen lassen, denn der VW CC zeigt sich so mit einer Ausstattung, die es vielen Oberklasse Modellen serienmäßig gibt. Zu den modernen Technologien zählen übrigens Müdigkeitswarner sowie die optionalen Systeme Side Assist Plus inklusive Lane Assist, Dynamic Light Assist und die kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung. Außerdem gibt es in Sachen Komfort einen Klimasitz mit integrierter Massagefunktion.

Motoren: Sparsam mit dem Comfort Coupé

Der neue VW CC ist mit drei Benzinern sowie zwei Diesel-Motoren verfügbar, hinzu kommt allerdings die BlueTDI-Variante. Den niedrigsten Verbrauch und die geringsten CO2 Emissionen findet man beim 2.0 Liter TDI BlueMotion mit 103 kW (140 PS). Diese Version des CC von VW verbraucht mit manueller 6-Gang-Schaltung 4,7 Liter auf 100 Kilometern und weist CO2 Emissionen von 125 g/km auf.

Außenmaße und Platzangebot des VW CC

Kommen wir zu guter Letzt zu den Maßen des VW CC, er ist 4,90 m lang, 2,09 m breit und 1,42 m breit. Das Kofferraumvolumen liegt sowohl beim 4 als auch beim 5-Sitzer bei 532 Litern. Auf wie viel Liter sich das Kofferraumvolumen durch das Umklappen der Rücksitze erweitern lässt, weiß man leider nicht. Allerdings lässt sich sagen, dass eine teilbare Rücksitzbank zur Sonderausstattung im VW CC gehört.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Ein Kommentar »

  • Mauro sagte:

    Das Auto überzeugt, vor allem finde ich, dass der Spritverbrauch völlig in Ordnung ist. Und dies ist mir sehr wichtig. Außerdem sieht es klasse aus. VW ist echt der Meister.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.