Home » Mittelklasse, Neue Modelle

Mazda 6: Sportlich und sparsam in der Mittelklasse

24 Januar 2012 Ein Kommentar Fabian Thomas

Umweltfreundlich und sportlich? Man könnte denken, das sind Dinge, die schließe sich aus. Doch weit gefehlt, Mazda schafft es umweltfreundlichere Fahrzeuge zu produzieren und gleichzeitig nicht die Sportlichkeit zu verlieren. Die besten Beispiele sind die brandneuen Modelle, darunter das SUV CX-5 und der kommende Mazda 6. Den CX-5 von Mazda haben wir bereits einige Male vorgestellt und die Vorzüge gegenüber der Konkurrenz rausgehoben, nun wollen wir uns mit der dritten Generation Mazda 6 beschäftigen.

Die Studie Mazda TAKERI - Der Ausblick auf den Mazda 6Neue Designsprache macht den Mazda 6 noch sportlicher

Bei Mazda nennt man die neue Designsprache „Kodo – Soul of Motion„, und diese wurde schon beim neuen Mazda SUV verbaut. Auch der Mazda 6 wird in diesem Design gebaut und wirkt dadurch deutlich sportlicher als der Vorgänger. Grund dafür sind die schmaleren Scheinwerfer und die kantigere Front sowie das coupéartige Gesamterscheinungsbild. Der Mazda 6 wird somit flacher, etwas breiter und um 10 cm länger. Mit 4,80 m wird die Kombi-Version des 6 von Mazda wesentlich kürzer, bietet dennoch das gleiche Kofferraumvolumen (500 Liter). Im Übrigen wehrt man sich bei Mazda erfolgreich gegen fehlende Sportlichkeit bei Kombi-Modellen. Der Mazda 6 Kombi wird durch coupéhafte Linien auch noch hinten raus nicht weniger sportlich.

SKYACTIV lautet das Zauberwort

Wie auch im Mazda CX-5 heißt das Zauberwort SKYACTIV. Dabei handelt es sich nicht nur um eine Technologie, die sich um die Verbesserung der Motoren kümmert, sondern um das gesamte Fahrzeug. Man verringert das Gewicht, setzt moderne Technologie ein und verbessert gleichzeitig die Motoren. Rund 100 kg soll der Mazda 6 durch die Optimierungen leichter Mazda TAKERI - Der Ausblick auf den Mazda 6 - hinten Seitegeworden sein. Hinzu kommen neue Technologien wie die Bremsenergierückgewinnung mit zwei Generatoren und das selbst entwickelte Start-Stopp-System. Damit kommt man auf einen geringeren Spritverbrauch von 5 bis 12 Prozent. Schaut man sich nun den aktuellen 2.2 Liter Diesel mit 95 kW (129 PS) an, so kommt man auf 5,1 Liter auf 100 Kilometern. Wenn man das durch die neue SKYACTIV Technologie noch senken kann, kommt man deutlich unter die 5 Liter-Marke.

Somit wären wir auch schon bei den Motoren, zum Verkaufsstart soll es einen 2.0 Liter Benziner mit 121 kW (165 PS) sowie die 2.2 Liter Diesel-Motoren mit 96 kW (130 PS) bis 132 kW (180 PS). Schon jetzt vermutet man einen Normalverbrauch von 4 Litern auf 100 Kilometern, das kann sich sehen lassen. Vergleicht man das mit der aktuellen Konkurrenz, könnte Mazda wieder einen Schritt voraus sein, denn der VW Passat schafft es mit einem 103 kW (140 PS) Motor und BlueMotion Technologie auf 4,6 Liter. Es wird also spannend in der Mittelklasse.

Ausstattung, Preise und Technologie des Mazda 6

Mazda TAKERI - Der Ausblick auf den Mazda 6 SeiteZu guter Letzt soll es noch um die Ausstattung sowie die Preise und die Technologie gehen. Der Mazda 6 kommt zum Marktstart Anfang 2013 (Präsentation Ende 2012) mit modernen Technologien wie Spurhalte- und Spurwechselassistent. Darüber hinaus soll es auch die City Notbremsfunktion, die man schon aus dem VW up! kennt, im Mazda 6 geben. Ein paar Eindrücke zur City Notbremsfunktion des up! gibt es übrigens weiterhin auf MeinAuto.de. Aber nun weiter im Text, der Mazda 6 wird zu einem Preis von ca. 23.000 Euro zu haben sein und liegt somit knapp unter einigen Konkurrenten.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Ein Kommentar »

  • Johann sagte:

    Respekt, ein wirklich atemberaubendes Design. Der neue 6er könnte zu einem großen Erfolg werden.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.