Home » Automessen, Interviews Blogosphäre, Sonstiges aus der Autowelt

Autotreffen 2012: VW-CLUB Magdeburg organisiert ACC am 13. Mai für die VW Szene & mehr

13 Februar 2012 Keine Kommentare Jana Henning

Am 13. Mai 2012 findet in Magdeburg DAS Autotreffen 2012 in Sachsen-Anhalt statt. Der VW-CLUB Magdeburger Börde e.V. feiert an dem Tag 10-jähriges Bestehen des Vereines – aber nicht allein! Wie sich das gehört sind alle Autofans (auch nicht VW-Fans) zum ACC – All Car Challenge – in die Landeshauptstadt Magdeburg eingeladen. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, vor allem weil im letzten Jahr schon 2.000 Besucher ins Allee-Center Magdeburg strömten, um sich mehr als 800 mit Liebe und Leidenschaft getunte Autos anzusehen. 2012 wird das Auto-Treffen allein wegen dem 10-jährigen Jubiläum noch eine Nummer größer ausfallen.

Autotreffen des VW-CLUB 2012: Noch mehr Show, noch mehr Shine!

Geplant sind verschiedene Wettbewerbe, einer davon läuft unter dem Namen „Show & Shine“. Hier werden die TOP 50 Autos mit den größten Pokalen der Tuningszene geehrt werden. Außerdem gibt es eine Ausstellermeile, eine Fashion-Show und man darf auf hochkarätige VIPs wie WBO-Boxweltmeister Robert Stieglitz, Big Brother Klaus und eine sehr bekannte deutsche Rockband gespannt sein. Mehr zum Thema war aus Patrick Hecht, dem Vereinspräsidenten des VW Club Magdeburger Börde e. V., erst einmal nicht rauszukriegen.

Große Spendenaktion für Kinder & Jugendliche

Auch caritativ ist der Verein seit 2012 stärker denn je aktiv. Nach einer Versteigerung des Vereinspräsidenten im Jahr 2010, vom Erlös wurde ein großer FLAT Bildschirm für ein Altenheim gespendet, plant man nun Neues. Mit Beginn des Jahres 2012 unterstützt der VW-CLUB ein soziales Projekt des RÜCKENWIND e.V., insbesondere den Jugendclub „Young Generation“ in Schönbeck/Elbe. Hier werden Kinder, Jugendliche, gar ganze Familie der unterschiedlichsten Kulturkreise in schwierigen Situationen, die das Leben so mit sich bringt, unterstützt. Einen ersten Höhepunkt dieser Zusammenarbeit wollen die Magdeburger VW-Fans mit einer großen Spendenaktion auf dem ACC setzen. Hier werden Erlöse aus verschiedenen Aktionen zusammengetragen, die dann dieser Eirichtung zugutekommen.

In einem Telefonat hat mir der PRÄSI ein paar Fragen zum VW-CLUB und sich selbst beantwortet. Dafür vielen Dank! Ich werde am 13. Mai 2012 mit dabei sein und Euch davon hier im Blog berichten.

1. Wie, wann und warum habt Ihr den VW Club Magdeburger Börde e. V. ins Leben gerufen? Ich meine, was treibt Euch an? Immerhin steckt Ihr jede Menge Zeit und Herzblut in den Verein. Ich denke da zum Beispiel an das große Autotreffen im Mai 2012.

Das ACC-Event ist grundsätzlich markenoffen und findet schon seit 2008 statt. Mit dabei sind immer ganz verschiedene Clubs, Opel zum Beispiel, und nicht nur VW, wie man vielleicht denkt. Es ist ein Autotreffen von Autofans für Autofans. Alle Marken sind willkommen!

Bevor es das ACC gab, fand von 2004 bis 2007 einmal im Jahr an drei Tagen ein VW-Treffen in Magdeburg statt. Und schon damals waren Leute mit Autos anderer Marken dabei. Inzwischen haben wir uns ganz erfolgreich vom markenbezogenen Treffen zum markenoffenen Event entwickelt. Ein wichtiger Punkt, der mich jedes Jahr aufs Neue motiviert.

Und noch einen Schritt weiter zurück, zum ersten Teil Deiner Frage. Der VW-CLUB Magdeburger Börde wurde 2002 und nicht von mir gegründet. Schon vorher gab es etwa 70 Leute, die sich als eine Art Fahrgemeinschaft regelmäßig getroffen haben und gemeinsam ihrem Hobby nachgingen. Nachdem man sich aber uneins darüber war, wie der VW-CLUB fortbestehen solle, haben ich und acht weitere Leute aus dem früheren „VW-CLUB“ den VW Club nun als richtigen VEREIN gegründet. Damals und auch heute noch ist das ein ganz wichtiger Teil in meinem Leben.

2. Warum eigentlich VW? Was ist Deiner Meinung nach so besonders an Autos von VW?

Der "Passi" von VW Club Praesident Patrick Hecht - VW Passat mit Chromfelgen

Der "Passi" von VW Club Praesident Patrick Hecht - VW Passat mit Chromfelgen

An Autos rumschrauben liegt meiner Familie im Blut. Mein Vater hat seinen Trabbi selbst zusammengeklebt, kein Witz. Warum auch 16 Jahre darauf warten? Und Mein Opa ist heute Ehrenmitglied im VW Club. Ich kam zum VW eigentlich durch einen dummen Zufall. Ich bin Nissan und Honda gefahren, BMW auch und dann den ersten VW, einen Golf. Da war es um mich geschehen (lacht). Wie in jedem Club sind die meisten von uns, mehr oder weniger Tuner. Am Anfang habe ich alleine an meinem Golf rumgeschraubt, habe einige Treffen besucht und irgendwann einen Aufkleber vom VW-CLUB Magdeburger Börde gesehen. So kam eins zum anderen, ich bin aktiv dabei geblieben und nunmehr 10 Jahre der PRÄSI. Bis heute und gerne auch in Zukunft.

Inzwischen fahre ich VW Passat, zu dem ich eine besondere Verbindung habe, welche mit meinem Vater zu tun hat. Er verfügte noch vor seinem frühzeitigen Tod, dass der „Passi“, den wir zusammen „angeschafft“ haben, nach seinem Tod so vollendet wird, wie wir es beide wollten. Dies tat ich dann, mit den finanziellen Mitteln, die er mir dafür hinterließ.

3. Wenn du ein Autodesigner wärst, aus welchen Modellen und / oder Marken würdest Du Dir dein Traumauto bauen?

Boah, keine Ahnung. Aber der Ford Mustang Eleanor ist ein Traum von einem Auto. Das Design, die Leistung – das stimmt irgendwie alles. Mein Traum wäre es, mit Chip Foose ein Auto umzugestalten. Man wird ja noch träumen dürfen… Aaber das wärs!!!

4. Als Autofan kommt man an Automessen ja nicht vorbei. Und auf der IAA 2011 feierte gleich am ersten Tag der neue VW up! eine schon fast furiose Weltpremiere. Wenn man den Andrang als Gradmesser nimmt… Wie findest Du den Kleinwagen? Hat der Potenzial zum Bestseller?

VW Club PRÄSI Patrick Hecht auf dem ACC 2010 - voll in seinem Element...

VW Club PRÄSI Patrick Hecht auf dem ACC 2010 - voll in seinem Element...

Alles was VW macht, interessiert mich grundsätzlich. Natürlich. Und den up! finde ich echt gut. Den direkten Vorgänger allerdings, den VW Fox, fand ich gelinde gesagt „einen Fehlgriff„. Den Lupo als Vorvorgänger des up! aber richtig schick. Alles Geschmackssache und jeder wie er mag.

Vielen Dank an Patrick und wir sehen uns beim ACC am 13. Mai in Magdeburg!

 

 

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.