Home » Kompaktwagen, Neue Modelle

Volvo V40: Sparsam auf Premium-Niveau

9 März 2012 Keine Kommentare Fabian Thomas

Schon vor ein paar Wochen haben wir den neuen Volvo V40 vorgestellt, damals gab es leider nur wenige Informationen rund um den Kompaktwagen aus Schweden. Nun feierte die Volvo Kompaktklasse Premiere auf dem Genfer Autosalon und erste Details des V40 wurden vorgestellt. So darf man mit einem sparsamen und sicheren, aber in Sachen Preis auf Premium-Niveau liegenden Kompaktwagen rechnen. Schon im September 2012 wird der Volvo V40 bei den Händlern stehen und das Segment aufmischen.

Der neue Volvo V40

Der neue Volvo V40: Kommt im September 2012

Volvo V40: Sparsamer Schwede

Bevor zum Verbrauch kommen, beschäftigen wir uns mit der Leistung des V40. So gibt es Benzin-Motoren mit 110 kW (150 PS), 132 kW (180 PS) und 187 kW (254 PS). Bei den Diesel-Versionen sieht es wie folgt aus: 85 kW (115 PS), 110 kW (150 PS) und 130 kW (177 PS). Der umweltfreundlichste Benziner kommt auf einen Verbrauch von 5,8 Litern auf 100 Kilometern, der etwas stärkere 180 PS-Motor kommt auf 5,9 Liter und der Top-Motor mit 254 PS (kommt etwas später) verbraucht 7,9 Liter auf 100 Kilometern.

Bei den Diesel-Motoren des Volvo V40 sieht das natürlich ganz anders aus. Der große 177 PS Motor mit serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe und Start-Stop-System kommt auf 4,4 Liter auf 100 Kilometern, so wie der etwas kleinere 2.0 Liter mit 150 PS. Deutlich besser ist der kleine 1.6 Liter Diesel-Motor mit 115 PS, dieser kommt mit 3,6 bis 3,8 Litern auf 100 Kilometern und 94 bis 99 g/km CO2 Emissionen aus.

Sicherheit im Volvo V40

Der Hersteller selbst kündigt den Kompaktwagen als sichersten und innovativsten Volvo an, der je gebaut wurde. Davon wollen wir uns überzeugen, zur Sicherheitsausstattung bzw. den Assistenzsystemen gehören unter anderem Fußgänger-Airbag, der Notbremsassistent mit automatischer Fußgängererkennung und das weiterentwickelte City Safety System. Außerdem stehen ein Spurhalte-Assistent mit Lenkunterstützung, ein Einpark-Assistent, eine automatische Verkehrszeichenerkennung, ein aktives Fernlicht und ein Cross Traffic Alert System zur Verfügung. Natürlich sind diese Systeme nicht alle serienmäßig, doch zur Grundausstattung gehören weitere wichtige Elemente, darunter zum Beispiel der Knie-Airbag. Ebenfalls zur Serienausstattung gehören das bereits erwähnte City Safety System sowie das Roll Over Protection System (ROPS) mit Roll Stability Control (RSC).

Darüber hinaus gibt es ein weiteres Sicherheitsfeature in der Grundausstattung, gemeint ist die Sicherheitspedalerie zum Schutz vor Fuß- und Unterschenkelverletzungen. Sicherheit ist allerdings auch teuer, denn der Volvo V40 wird sich wohl zwischen 23.000 und 24.000 Euro einsortieren. Somit läge er auf dem Niveau des dreitürigen Audi A3 2012, der schon bald zu bestellen ist.

[nggallery id=160]

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.