Home » Automessen, Neue Modelle

Pariser Autosalon 2012: Golf 7, Audi A3 Sportback, Opel Junior uvm.

2 Mai 2012 2 Kommentare Fabian Thomas

Automessen zeigen die Trends der Szene, zeigen viele Premieren und einige Kuriositäten. Oft sieht man Concept-Fahrzeuge, die das Herz höher schlagen lassen oder einem nur noch das Kopfschütteln übrig bleibt. Viel wichtiger sind allerdings die Premieren, die eine komplette Szene/Segment verändern. So stehen auch auf dem Pariser Autosalon 2012 (27. September bis 14. Oktober) wieder wichtige Neuvorstellungen an. Darunter Modelle wieder neue VW Golf 7, der neue Audi A3 Sportback 2012 sowie im Kleinstwagen-Segment der Opel Junior.

Der neue Audi Q5 als FaceliftAudi: Q5 Facelift, A3 Sportback 2012 und R8 Facelift

Audi zeigt sich mit gleich drei neuen Modellen auf dem Pariser Autosalon 2012, so präsentieren die Ingolstädter das Facelift für das SUV Q5. Über diese Überarbeitung haben wir schon hinreichend gesprochen und alle weiteren Informationen zum Audi Q5 Facelift gibt es hier. Auch der Audi A3 Sportback 2012, also die fünftürige Variante des Kompaktwagens war schon Thema, allerdings gibt es hierzu nur wenige Informationen.

Dafür haben wir noch nicht über den Audi R8 mit dem Facelift gesprochen. Allen voran gibt es Änderungen an der Front, so gibt es neue LED-Scheinwerfer, einen überarbeiteten Kühlergrill und andere Lufteinlässe. Am Heck werden ebenfalls die Leuchten aktualisiert, denn hinten kommen LED-Bremslichter zum Einsatz. In Sachen Technik tut sich nicht viel außer der erweiterten Leistung für die Motoren. Der Audi R8 wird somit als V8 eine neue Leistung von 450 PS bekommen. Auf dem Pariser Autosalon wird ebenfalls der Audi R8 E-Tron präsentiert, der ab 150.000 Euro zu haben ist.

VW und Skoda: Golf 7, Skoda Rapid und Octavia LimousineDer neue MissionL wird zum Skoda Rapid

Bei Volkswagen und Skoda stehen äußerst wichtige Premieren an, denn mit der neuen Generation VW Golf erwartet die Automobilszene die Neuauflage des Bestsellers. Wie bereits erwähnt, wird der neue Golf 2012 wesentlich leichter, flacher, breiter und sparsamer als der Vorgänger. Darüber hinaus baut er als bereits zweites Modell auf dem modularen Querbaukasten auf. So bietet er eine Menge Möglichkeiten bei den Assistenzsystemen und durch einen längeren Radstand kann das Platzangebot im Innenraum erhöht werden.

Bei Skoda wird ein komplett neues Modell eingeführt, denn mit dem Rapid zeigt man ein Fahrzeug zwischen Fabia und Octavia. Als Preisbrecher war der neue Skoda Rapid bei uns schon diverse Male ein Thema. Kein Wunder, denn mit diesem Modell erhöht man bei Volkswagen den Druck auf die asiatische Konkurrenz. Neu aufgelegt wird der Octavia, denn in Paris bekommt man zum ersten Mal die neue Limousine zu Gesicht. Ähnlich wie beim Golf gilt auch hier, neue Optik und sparsamer werden. Wir sind gespannt, wie sich die neuen Skoda Modelle machen.

Der neue Mercedes CLAPremium: Mercedes CLA, ML 300 Bluetec und BMW Van

Im Premium-Segment geht es neben Audi selbstverständlich auch heiß her, denn Mercedes plant die Premiere des CLA und des SUVs ML 300 Bluetec. Rund um das SUV gibt es leider nur wenige Informationen, allerdings kann man schon erste Blicke auf den Mercedes CLA werfen. Hierzu gibt es eine erste Studie, die den Namen „Concept Style Coupé“ trägt. Das Modell wird im Jahr 2013 auf den Markt kommen und auf dem neuen Kompaktwagen A-Klasse aufbauen. So präsentiert Mercedes ein wesentlich kleineres Coupé zu einem wohl auch günstigeren Preis.

Viel diskutiert wurde auch über den BMW Van, denn damit wagt der bayrische Autobauer einen Schritt in ungewohntes Terrain. Bisher hat der Premium-Hersteller keinen Van im Programm und geht diesen Weg auf der Basis des beliebten Kompaktwagens 1er. Der wohl 4,20 m lange BMW Van wird erst 2014 auf den Straßen rollen und sich an Unterstützung von Mini erfreuen.

Der neue Peugeot 2008 als Studie Urban CrossoverRenault, Citroen und Peugeot: Neuer Clio, DS3 Cabrio und Peugeot 2008

Auch aus Frankreich kommen diverse Premieren, allerdings haben wir auch über diese Modelle größtenteils schon berichtet. Über die neue Generation Renault Clio haben wir schon einige Worte verloren, aber auch das SUV Peugeot 2008 fand in Form der Studie Urban Crossover schon Erwähnung auf unserem Neuwagen Magazin. Das einzige Modell, was noch außen vor geblieben ist, ist das Citroen DS3 Cabrio. Im Frühjahr 2013 wird das französische Cabrio mit Stoffdach auf den Markt kommen. Es soll dem beliebten Mini Cabrio die Stirn bieten.

Der neue Ford FusionFord, Opel und Mazda: Opel Junior, Ford Mondeo und Mazda 6

Wesentlich interessanter für die breite Masse wird es bei Opel, Ford und Mazda. Hier stechen richtige Kracher auf dem Programm, denn der Opel Junior geht in direkte Konkurrenz mit VW, Skoda, Seat, Peugeot, Citroen, Chevrolet und Renault. Schon in Kürze gibt es neue Informationen rund um den neuen Kleinstwagen Junior von Opel. Doch einige Details sind schon sicher, denn der Stadtflitzer wird als Dreitürer kommen und eine Länge von 3,70 m messen.

Ebenfalls spannend wird es in der Mittelklasse, hier eröffnen der Ford Mondeo und die neue Generation Mazda 6 den Kampf. Auf beide Modelle konnte man schon einen ungefähren Blick werfen. Bei Ford durch den Fusion, der in Amerika eingeführt wurde und bei Mazda dank der Studie Takeri. Beide Mittelklasse-Modelle feiern Mazda TAKERI - Der Ausblick auf den Mazda 6zwar 2012 Premiere, kommen allerdings erst im Jahr 2013 auf den Markt. Sowohl der Mondeo als auch der Mazda 6 kommen mit der neuen Designsprache. Bei Mazda ist dagegen besonders die eingesetzte SKYACTIV-Technologie interessant, denn diese wurde schon erfolgreich im CX-5 verbaut.

Sportwagen: Porsche Panamera und Carrera 4 & 4S

Neben all den klassischen Modellen auf dem Pariser Autosalon wird es natürlich auch sportlich zugehen, denn Porsche feiert gleich dreifache Premiere. Zum einen wird ein neuer Porsche Panamera inklusive einer Hybrid-Version vermutet und andererseits kommt es aller Voraussicht nach zur Neuvorstellung der beiden Allrad-Carreras 4 und 4S. Man merkt also, es wird interessant auf dem Pariser Autosalon 2012.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

2 Kommentare »

  • Roman sagte:

    Eine tolle Studie mit atemberaubenden Linien. Wäre schön, wenn der Mercedes genau so gebaut wird.

  • Kruppi sagte:

    Endlich ein neuer A3 Sportback, wie ich mich darauf freue :-)

    Ich fahre seit 7 Jahren den aktuellen A3, erst als 1,6L Sportback, jetzt seit 2 Jahren den S3 Sportback. Der S3 macht schon ordentlich Spaß mit seinen 265 PS, allerdings merkt man nun doch langsam, dass der aktuelle A3 schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Das Innenraumdesign ist zwar immer noch eines der besten in dieser Klasse, aber es fehlt mittlerweile die Frische.
    Sehr gespannt bin ich auch auf den A3 Coupe, der, wenn ich richtig informiert bin, auch dieses Jahr rauskommen soll. Die ersten Bilder sahen sehr vielversprechend aus. Hoffentlich gibts die neuen Modelle auch möglichst bald als S oder sogar RS Modelle.

    Viele Grüße

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.