Home » Seifenkistenprojekt, Unternehmensmeldungen

Seifenkistenprojekt (Teil 3): Jetzt wird’s ernst! Die Geburtsstunden der finalen Rennkiste

3 Juli 2012 Keine Kommentare Andreas Partz

Heute durfte ich die Büro- und Medienarbeit zu unserem Projekt einen Vormittag lang ruhen lassen, unseren Teamreporter Philipp offiziell vertreten und selbst einen Vormittag  an unserer Kiste mitbauen. Außer mir am heutigen Bautag beteiligt: Christoph, Christian, Tedd, Sascha und Chef-Seifenkistenbauer und Teammanager Christoph Kunow.
Vorab kann ich sagen, ich habe wieder ein bisschen nützliches Handwerkszeug fürs Leben dazu gelernt. Ich weiß nun zum Beispiel, dass es unzählige verschiedene Sägenarten gibt, allein heute haben wir in unserem Team Kappsäge, Tauchsäge, Stichsäge und Kreissäge für den Bau unseres Rennwagens eingesetzt.

Dann begrüße ich recht herzlich unseren neuen Seifenkistenbauer Sascha, der uns heute tatkräftig beim Bau unserer Kiste unterstützt hat.
Last but not least möchte ich vorab meiner Tagesberichterstattung unseren offiziellen Teamnamen verkünden: Das Ruppi-Racing-Team is born und macht seit heute ernst! Die „Warmup-Phasen“ mit Streckenbesichtung und Bauproben am Prototypen sind endgültig vorbei. Seit heute tüfteln, konstruieren, sägen, kleben und schrauben wir an der finalen Rennkiste!

Seifenkistenprojekt 2012: Das Ruppi-Racing-Team

Seifenkistenprojekt 2012: Das Ruppi-Racing-Team

Die Bauhighlights von Tag 3: Zuschneiden der Grundplatte und Konstruktion der formverleimten Rückenlehne mit aerodynamischer Passform gegen Rückenschmerzen

Sozusagen zum „Wachwerden“ starteten wir heute früh um 9 Uhr morgens im Vorraum unserer Werkstatt mit dem Zuschneiden einer 4,5 qm großen und ca 20kg schweren Sperrholzplatte. Nach einer kurzen Anwendungserklärung von unserem allwissenden Teammanager Christoph Kunow wagte ich mich mit einer doppelt gesicherten Tauchsäge ans Werk und schnitt aus der 3m x 1,5m langen Holzplatte das Bodenstück unserer Rennkiste heraus. Bei einer Teambesprechung und anschließender Abstimmung einigten wir uns auf die Grundmaße von 2m Länge, 60cm Breite und 40 cm Höhe für unsere Kiste.

[nggallery id=190]

Anschließend ging es mit der Bodenplatte rein in unsere Renn-Werkstatt und wir begannen damit, die nutzbaren Bauteile (insbesondere den klappbaren Rennsitz) von unserem Prototypen wieder abzumontieren, um sie später auf unserer „echten“ Rennkiste wiederzuverwenden.

Zum Schluss machten wir uns dann noch an die Arbeit für eine formverleimte, aerodynamisch am Rücken anliegende Rückenlehne und schnitten formbare Holzverkleidungsstücke zurecht, die zu einem späteren Bauzeitpunkt die obere Außenhaut unser Kiste bilden werden.

[nggallery id=192]

Überraschende Erkenntnis des Tages: der inoffizielle Sterne-Koch des Rennteams heißt Christoph

Christoph stellte heute in Zusammenarbeit mit Frau Nagel, der Sozial-Praktikantin des Haus Rupprechtstraße, auch seine kulinarische Raffinesse unter Beweis und überraschte zum Abschluss des Vormittags mit einem schmackhaften Kartoffel-Spinat- Hackfleischauflauf mit jeder Menge eigenproduzierten Zutaten aus dem Gemüsegarten des Haus Rupprechtstraße. Sehr Lecker!

[nggallery id=191]

Nächste Woche legen wir einen kleinen Baustopp ein, da große Teile unseres Rennteams im Urlaub sind. Wir melden uns mit dem nächsten Baubericht rund um den 17. Juli herum.

Sollte jemand von Euch, den Lesern unserer Blogartikel, Ideen, konkrete Tipps oder sonstige Anmerkungen  für den Bau unserer Kiste haben, so meldet diese doch einfach per Kommentar unter die Artikel. Wir freuen uns über Eure Anteilnahme an unserem Projekt.

Bis dahin viele Grüße vom Ruppi-Racing-Team

Andi

Alle Artikel zum Seifenkistenprojekt:

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.