Home » Mittelklasse, Neue Modelle

Der neue Mazda 6 2012: Leicht und sparsam durch die Mittelklasse

10 Juli 2012 2 Kommentare Fabian Thomas

Erst vor ein paar Tagen haben wir in unserem großen Artikel rund um neue Modelle der Mittelklasse über den Mazda 6 geschrieben. Die neue Generation wird noch im Jahr 2012 auf den Markt kommen. Mittlerweile rechnet man mit einem ähnlichen Erfolg wie beim CX-5. Grund dafür sind die Voraussetzungen, mit denen die neue Generation Mazda 6 an der Start geht. Auch hier setzt man im Rahmen der SKYACTIV-Technologie auf sparsame Motoren sowie Leichtbar. Hinzu kommt ein wesentlich sportlicheres Design.

Mazda TAKERI - Der Ausblick auf den Mazda 6

Ausblick auf den neuen Mazda 6

Bis zu 20 Prozent sparsamer..

Die neuen SKYACTIV-Motoren des Mazda 6 2012 sollen bis zu 20 Prozent sparsamer werden als die Vorgänger. Noch in diesem Jahr stellt Mazda die neue Generation des 6 vor, zu diesem Zeitpunkt rechnen wir auch mit dem Verkaufsstart. Auf den Markt soll die Mittelklasse erst 2013 kommen. Ähnlich wie VW nutzt Mazda eine variable Architektur, diese ermöglicht es in Länge, Breite und Radstand flexibel zu sein.

Kommen wir zu ein paar technischen Dingen. Der neue Mazda 6 wird wie bereits angesprochen deutlich leichter und sparsamer. Dabei sollen eine Gewichtsreduzierung von 100 kg und das Bremsenergie-Rückgewinnungssystem mit zwei Generatoren helfen. Darüber hinaus soll das selbst entwickelte Start-Stopp-System eine Verbrauchssenkung von fünf bis zwölf Prozent bringen. In Sachen Motoren wird es einen 2.0 Liter Benziner mit 165 PS geben und zwei Diesel mit 130 bis 180 PS. Der Normverbrauch soll bei rund 4 Litern auf 100 Kilometern liegen.

Der neue Mazda 6 2012 soll zu ähnlichen Preisen wie die aktuelle Generation kommen. Er wird sparsamer und leichter und hält dabei den Preis von rund 23.000 Euro.

Länger, breiter und flacher..

Im Vergleich zum Vorgänger wird der neue Mazda 6 länger, breiter und flacher, was sich auf das Design sowie den Platz im Innenraum auswirkt. Er wird sportlicher und kommt wohl auf ein Kofferraumvolumen von 500 Litern. Ähnlich sieht es auch bei der Kombi-Version aus, die etwas später erscheinen wird. Sie bleibt in Sachen Länge (4,80 m) zwar gleich und damit kürzer als die Limousine, schafft aber dennoch ein Kofferraumvolumen von 500 Litern. Neben der Limousine und dem Kombi gibt es aktuell die Überlegungen statt einer Fließheck-Variante einen Crossover einzuführen.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

2 Kommentare »

  • Georg sagte:

    Eine schöne Schnauze hat Mazda diesem Gefährt verpasst. Wir werden gespannt sein ob dieser angegebene Verbrauch angepeilt oder machbar ist!

  • David Müller sagte:

    Danke für den ausführlichen Beitrag. Ich bin ein großer Fan von japanischen Fahrzeugherstellern, wo der Mazda dazu gehört. Gut das man im Internet über jede Entwicklung informiert wird.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.