Home » Kleinstwagen, Neue Modelle

Opel Adam: Premiere auf dem Pariser Autosalon 2012 – Marktstart 2013

11 Juli 2012 2 Kommentare Fabian Thomas

Der neue Opel Adam feiert im Januar 2013 offiziell Markteinführung, zumindest steht er dann beim Händler. Der Verkaufsstart könnte dagegen noch im Jahr 2012 liegen. Und ja, er heißt wirklich Adam. Er ist nach dem Gründer Adam Opel benannt, soll jüngere Menschen ansprechen oder die, die dringend einen Zweitwagen benötigen. Mit der Namensgebung rund um das neue Stadtauto Adam hat man definitiv etwas gewagt, denn die Ausstattungslinien heißen JAM, GLAM und SLAM. Inbegriffen viel Platz für Individualisierung des Adam. Das perfekte Beispiel für viel Platz für Kreativität ist wohl das Extra „Sternhimmel mit LEDs“.

Der neue Opel Adam 2013

Der neue Opel Adam kommt im Januar 2013 zu den Händlern

Preise starten bei rund 12.000 Euro

Nicht nur bei der Namensgebung fährt Opel einen Kurs, den wohl nicht jeden anspricht. So ist es auch beim Preis, denn man startet aller Voraussicht nach bei rund 12.000 Euro für den Stadtflitzer. Vergleichbare Modelle wie der ebenfalls dreitürige VW up! starten bei Preisen unter 10.000 Euro. Der Opel Adam nähert sich dagegen dem erfolgreichen Fiat 500, und das nicht nur beim Preis. Auch in Sachen Design sieht man Einflüsse vom Fiat 500. Blickt man von der Seite auf den Adam von Opel, sieht man vor allem an der Dachlinie eine große Ähnlichkeit. Front und Heck kommen dagegen eigenständig daher, vor allem das Grill fällt unter die Rubrik „absoluter Blickfang„.

Der neue Opel Adam kommt im Übrigen mit sehr kompakten Maßen um die Ecke, so misst er eine Länge von 3,70 m und eine Breite von 1,72 m. Ähnlich wie beim VW up! will man dennoch eine Menge Platz im Innenraum bieten. Die Zielgruppe braucht auch Platz, denn junge Fahrer wollen Freunde mitnehmen und die Älteren wollen gegebenenfalls die Kinder abholen und Einkäufe tätigen können.

Nur drei Benziner – Elektroauto und Hybrid folgen

In Sachen Motoren wird es lediglich drei Benziner geben, die eine Leistung von 51kW (70 PS), 64 kW (87 PS) und 74 kW (100 PS) aufweisen. Diese Motoren können allerdings mit der umweltfreundlichen ecoFLEX-Technologie ausgestattet werden. Dort inbegriffen das spritsparende Start-Stopp-System. Allerdings plant man hier schon fleißig an der Zukunft, denn sowohl Elektroauto als auch Hybrid-Version stehen an. Darüber hinaus plant man für die nächsten Monate auch einen weiteren Turbo-Benziner. Welche Leistung dieser zeigen wird, steht noch nicht fest. Ebenfalls unklar ist die Einführung eines Diesel-Motors für den Opel Adam.

Kommen wir von den Motoren zur Ausstattung, hier gibt es leider nur wenige Informationen. Optional kann man zwar viele verschiedene Änderungen vornehmen, doch was serienmäßig an Bord sein wird, ist unklar. Zwar weiß man, dass viele Airbags sowie ESP für Sicherheit sorgen, aber das war es auch schon. Optional gibt es ein Sportfahrwerk sowie verschiedene Farben und Innenraum-Gestaltungen. Auch eine Anbindung ans Internet soll via Smartphones ermöglicht werden.

Hier zeigen wir erste Bilder zum neuen Opel Adam:

[nggallery id=194]

via Opel Adam kommt 2013 bei MeinAuto.de News

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

2 Kommentare »

  • KW in PS sagte:

    Also rein optisch ist das Auto meiner Meinung nach ja wohl ein totales Frauen-Auto und erinnert mich – warum auch immer – an Renault:D
    Mein Geschmack ist es definitiv nicht…

  • Sandra sagte:

    Also ich persönlich finde es gut dass Opel gezielt in diese Nische geht und ich denke dass Konzept „Adam“ könnte wirklich Früchte tragen… – irgendwie hat Opel gerade dieses Segment mit dem Corsa aufgebrochen, und nachdem der von Modell zu Modell erwachsener und größer wird ist es sicherlich sinnvoll nun den Adam drunter zu setzen

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.