Home » Kaufberatung, Neuwagen Ratgeber, TopNews

Autokauf: Lohnen sich Sondermodelle?

13 April 2017 4 Kommentare Martina Reuter

Auf dem europäischen Automobilmarkt gibt es eine riesige Auswahl  an Fahrzeugmodellen. Dank zusätzlicher Ausstattungsoptionen haben Autokäufer die Möglichkeit, sich ihr individuelles „Traumauto“ bauen zu lassen. Offenbar ist das Angebot aber noch nicht groß genug. Denn zusätzlich zu herkömmlichen Werksvarianten bringen Automobilhersteller in unregelmäßigen Abständen Sondermodelle sowie Fahrzeug-Sondereditionen auf den Markt. Häufig handelt es sich hierbei um besonders sportliche Fahrzeuge, Autos in exklusiven Farben und Modelle mit luxuriösen und limitierten Sonderausstattungen. Warum gibt es Sondermodelle und lohnen sich diese für den Kunden?

Angebotszeit und Sinn der Sondermodelle

skoda-sondermodelle-drive-2017Noch vor einigen Jahren nutzen die Automobilhersteller Sonderauflagen von Pkws vor allem dazu, das ursprünglich sehr strenge Rabattsystem auszuhebeln, das kostenlose Dreingaben weitestgehend verbot. Heute sind die gesetzlichen Regelungen gelockert. Aus Herstellersicht gibt es heute jedoch andere Gründe, die für die Einführung von Sondermodelle sprechen.

Nicht selten kommen Lockangebote mit Sonderkonditionen in Deutschland zum Jahresbeginn und noch vor dem Start der großen europäischen Automobilmessen auf den Markt. Im Frühjahr und Herbst stehen beim Händler hingegen i. d. R. die neuen Pkw-Generationen und Facelifts im Fokus – wie in unserem Neuwagen-Kaufratgeber nachzulesen ist.

Da im Winter die Nachfrage in den Autohäusern tendenziell eher gering ist, werben viele Hersteller mit Sondermodellen, um Aufmerksamkeit zu generieren und ihre Absätze zu steigern. Aber nicht nur zur kalten Jahreszeit gibt es Sonderaktionen. Immer häufiger sind Sondermodelle auch eine Maßnahme, um

  • die Attraktivität von Fahrzeugen, die bereits lange am Markt sind, zu steigern und ihre Bekanntheit zu erhalten,
  • den Verkauf eines Auslaufmodells durch Preisvorteile noch einmal anzukurbeln,
  • Sammler von limitierten Sondereditionen zu begeistern.

Die Auflage von Sondermodellen hat sich in der Branche als verkaufsfördernde Marketingstrategie etabliert, um als Automobilhersteller wettbewerbsfähig zu bleiben.  Die Neuwagenkäufer profitieren davon, dass die Marken stark miteinander konkurrieren.

Ausstattung, Kennzeichnung und Wertentwicklung von Sondermodellen

seat-sondermodell-leon-cupra-2017Sondermodelle sind häufig durch spezielle Merkmale wie exklusive Lackfarben, Stickereien auf den Sitzpolstern, Plaketten oder Einstiegsleisten gekennzeichnet. In den meisten Fällen bieten die Hersteller Zusatzpakete und neue Kombinationsmöglichkeiten für Zusatzausstattungen preiswerter an. Häufig gibt es dezente Designänderungen im Innenraum (z. B. abgedunkelte Scheiben), aber auch Ausstattungselemente, die nicht zur Basisversion eines Modells gehören, beispielsweise Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Soundsystem, Sportfahrwerk, Schiebedach etc.

Eine besondere Form der Sondermodelle sind die stark limitierten Sondereditionen. Diese zeigen oft stärkere Abweichungen im Vergleich zum Serienmodell wie abgewandelte Karosserieformen, leistungsstärkere Motoren oder exklusive Innenausstattungen. Auch Wagen, die speziell einer Marke oder einem Themengebiet zugeordnet sind, beispielsweise für Fans eines bestimmten Fußballvereins, gehören in die Kategorie der Sondereditionen. Im Vergleich zu herkömmlichen Sondermodellen weisen die stark limitierten Fahrzeuge häufig eine deutlich höhere Wertsteigerung auf. In der Regel gilt: Je exklusiver das Modell, desto besser ist dessen Werterhalt bzw. -entwicklung.

Da Sondermodelle üblicherweise eine aufgewertete Ausstattung haben, kann ihr Wiederverkaufswert durchaus etwas über dem von Basismodellen liegen. Kleine Details wie z. B. eine Sonderfarbe oder spezielle Sitzbezüge haben jedoch in der Regel keinen großen Einfluss auf die Werterhaltung der Pkws.

VW SOUND Sondermodelle

vw-sondermodelle-sound-2017Die neuen „SOUND-Sondermodelle“ von Volkswagen sind mit einem entsprechenden Schriftzug markiert. Wie der Name verrät, stehen bei dieser Sonderserie Ausstattungen mit Radio bzw. Soundsystemen im Fokus. Der VW SOUND up! beispielsweise ist abweichend zum move up! mit dem Radio „composition phone“ mit Telefonschnittstelle ausgestattet. Im Interieur befinden sich Stoffbezüge im „sound“-Design. Zusätzlich gibt es eine Klimaanlage. Der  VW Tiguan, der VW Beetle und weitere Fahrzeugtypen verfügen in der SOUND-Ausführung  über das Radiosystem „Composition Media“. Zusätzliche technische Raffinessen wie die Car-Net-App-Connect und eine USB-Schnittstelle garantieren Unterhaltung an Bord. Die buchbaren Sonderausstattungen der SOUND-Fahrzeuge umfassen des Weiteren u. a. zahlreiche Fahrerassistenzsysteme, Navigationssysteme, eine Auswahl an Rädern, getönte Scheiben und Winterpakete. Die Auswahlmöglichkeiten variieren von Modell zu Modell. Laut VW ergeben sich Preisvorteile von bis zu 4.000 Euro. SOUND Ausführungen gibt es von folgenden Fahrzeugen: VW up!, VW Tiguan, Golf Sportsvan, Beetle, Beetle Cabriolet, Scirocco, Tiguan, Touran, Sharan sowie von mehreren der sportlichen Volkswagen R-Line-Modellen. Ob VW die SOUND Kampagne als Werbetrommel für die vielen Neueinführungen im laufenden und kommenden Autojahr nutzt, bleibt wohl das Geheimnis des Herstellers. Um nur einige zu nennen: Zu den Neuheiten gehören u. a. das VW Golf Facelift, der VW Tiguan Allspace, der VW Touareg III, der VW Polo VI und das VW Passat SUV.

skoda-fabia-sondermodell-drive-2017Auch bei Skodas aktueller Sondermodell-Reihe DRIVE spielt die Musik eine zentrale Rolle. Yeti, Fabia, Rapid und Octavia kommen als DRIVE-Variante allesamt mit einem Musik- bzw. Infotainment-System daher. Skoda gibt auf die Sondermodelle fünf Jahre serienmäßige Garantie und offeriert im Rahmen der Drive-in-Wochen Rabatte von bis zu 4.444 Euro. Die Extras umfassen eine solide Auswahl: Klimaanlage, Müdigkeitserkennung, Leichtmetallfelgen, beheizbare Vordersitze, Multifunktionslenkrad.

Spare ich beim Kauf eines Sondermodells wirklich?

Die große Frage, die sich Autofahrer stellen: Bieten die Sondermodelle tatsächlich so große Preisvorteile, wie die Hersteller versprechen und lohnt sich der Kauf? Die Frage lässt sich mit ja und nein beantworten. Einige Sondermodelle bieten zweifelsohne gute Sonderkonditionen, bei manchen Autos gilt es jedoch, genauer hinzuschauen. Die angegebenen Preisvorteile der Hersteller sind real. Zu berücksichtigen ist aber immer, auf welche Ausstattung sie sich beziehen. Denn des Öfteren bieten Sonderfahrzeuge Zusatzelemente, die Autokäufer unter anderen Bedingungen nicht gewählt hätten. Gehören zur Sonderausstattung Extras, auf die man als Käufer gut verzichten kann, ist es häufig günstiger zu einer Basisversion zu greifen. Es lohnt sich als Autofahrer eine Rechnung aufzustellen, bei der man eine Serienversion des favorisierten Fahrzeugtyps auswählt und Kosten für gewünschte Ausstattungselemente aufaddiert. Anschließend gilt es das Ergebnis mit dem Preis für das Sondermodell zu vergleichen. Bei der Entscheidung pro oder kontra Sondermodell zu berücksichtigen ist zusätzlich, dass einige Ausstattungselemente für die Sonderausführung eines Fahrzeugtyps bei der Serienversion oftmals nicht erhältlich sind.

smart-fortwo-brabus-sondermodell-2017Die volle Höhe der von den Herstellern angegeben Preisvorteile ergibt sich zumeist erst bei Auswahl der teuersten Optionsausstattung bzw. aller möglichen Zusatzpakete. So erreichen Kunden den maximalen Preisnachlass von etwa 4.000 Euro beim Sondermodell VW Touran SOUND beispielsweise nur bei Wahl der Editionsreihe mit dem Zusatzpaket „Sound Plus“  für 2.495 Euro, das zusätzlich zu Leichtmetallrädern u. a. mehrere Assistenzsysteme und ein beleuchtetes Panorama-Dach umfasst. Ähnlich verhält es sich bei denen anderen VW SOUND Modellen. Hinter den teureren Zusatzoptionen verstecken sich die höchsten Preisvorteile. Ob Soundsystem und die auswählbaren Komfortelemente für den Autofahrer wichtig sind, kann nur jeder Kunde selbst beurteilen. Wer auf eine hochwertige Ausstattung wert legt, bekommt auf jeden Fall die Möglichkeit einige Euros zu sparen.

Dank einer gelungenen Mischung von solider Grundausstattung und Komfort dürften die Drive-Modelle von Skoda für kostenbewusste Autokäufer und Schnäppchenjäger durchaus attraktiv sein. Die Drive-in Wochen dauern voraussichtlich noch bis Herbst 2017.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

4 Kommentare »

  • Frank sagte:

    Es ist sicher ein beträchtlicher Aufwand, die einzelnen Modelle genau zu vergleichen.
    Aber wenn man seine Austattungswünsche genau kennt und mit etwas Geduld dazu das passende Sondermodell ohne teure zusätzliche Austattung findet, hat sich die investierte Zeit gelohnt, meine ich.

  • Mike sagte:

    Ich denke, dass Aktionen wie Sondermodelle, den Zweck haben (wie alle Aktionen) mehr Autos zu verkaufen. Wer das nötige Kleingeld hat, kann sich ein neues Auto mit eigenen extra Wünschen kaufen. Denke aber dass es für die breite Masse nicht geeignet ist, es sei den es gibt irgendwelche gute Finanzierungsmöglichkeiten. Ein sehr interessanter Artikel!

  • Rouven sagte:

    Habe ich das jetzt richtig verstanden: In den Sound Sondermodellen gibt es kein zusätzliches SOundsystem wie zum Beispiel bei Audi von Bose oder bei BMW von Bang&Ollufsen ? Schade, denn genau dafür wäre ich auch bereit gewesen den Mehrpreis auszugeben :)
    Letztendlich glaube ich aber dass die ganzen Sondermodelle nur eine Marketingoption sind. Ich blicke da mittlerweile auch nicht mehr wirklich durch was bei welchem Sondermodell dabei ist.

  • Ibrahim El-lahib sagte:

    Ich denke da muss man zwischen Sondermodellen, die wirklich etwas anders sind, und Extraustattungen unterscheiden. Sound ist definitv Extraaustattung, genauso wie Klima, Zentralverrigelung etc.. Mein erster Honda Civic war dagegen ein Sondermodell, das war 1983, und das war ein Civic S mit Motorrad Doppelvergaser, und als Sondermodell promoted, weil extra Leistung. Ich hab den Motor 3mal geschrottet, lach, dann hab ich ihn mit Motorschaden gegen einen Ford Taunus getauscht. War sehr frustrierend.

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.