Home » Allgemeine News der Autobranche, Automobile Zukunft, Sonstiges aus der Autowelt, TopNews

Auto der Zukunft: Crowdsourcing Projekte & ihre Chancen – Rally Fighter, VW, Fiat

20 Mai 2010 5 Kommentare Jana Henning

Anfang Mai hat mir Autodesign-Blogger Malte Möller von der 1. virtuellen Automarke in Deutschland – SNOOK Automobile – erzählt. Und keine 2 Wochen später hat SNOOK professionelle Unterstützung von Markus Haub, der schon im „real life“ Autos für VW und Renault designed hat und sich jetzt bei SNOOK im „virtual life“ austobt. Designer, Ingenieure, Website-Gestalter, 3D-Animateure – Ihr alle könnt in der SNOOK Community aktiv werden und zusammen am Auto der Zukunft basteln.

USA Online-Community baut 1. Web 2.0 Auto „Rally Fighter“, Kosten: 50.000 Dollar

Bestes Beispiel dafür, was aus Projekten wie SNOOK werden kann, ist die amerikanische 6.400 starke Autodesign Online-Community Local Motors. Jay Rogers hat sie 2008 gegründet und bis heute 6.400 Fans um sich geschart, die rund 60.000 Autodesigns eingestellt und gemeinsam weiterentwickelt haben. Der 1. Community Favorit heißt Rally Fighter von Sangho Kim. Nach einer Abstimmung in der Community wurde er in nur 2 Jahren produziert. 97 Rally Fighter – eine Kreuzung aus BMW X6 und Bigfoot-Truck“ (spiegel online) – sind bestellt, profitabel ist die Produktion ab 500. Local Motors lebt den Community Gedanken auch über das Internet hinaus und lässt die Käufer an ihrem Rally Fighter mitbauen: „Get excited. After you pay the remaining balance, you will join the experts at Local Motors to build your Rally Fighter. Then, drive your Rally Fighter home. Current estimated price: $50,000“, heißt es bei Local Motors.

Crowdsourcing Auto Rally Fighter von Local Motors

1. Crowdsourcing Auto Rally Fighter von Local Motors. Quelle: www.local-motors.com

Der Preis von 50.000 Dollar (umgerechnet 40.455 Euro) für den Rally Fighter ist überraschend. Überraschend niedrig. Zum Vergleich: Der Listenpreis für einen BMW X6 startet bei 58.400 Euro (ab 47.530,00 Euro inkl. 18,6 % Rabatt bei MeinAuto.de). Zugegeben, der kalte abstrakte Vergleich mit dem „Auto von der Stange“ hinkt, passt nicht… Emotionale Verbundenheit von Anfang bis zum Ende der Produktionskette ist unbezahlbar. Und einmalig in der Autobranche. Auch wenn es positive Beispiele von Autoherstellern gibt.

Fiat 500 nach Crowdsourcing Projekt 2006/2007 "500 wants you"

Fiat 500 nach Crowdsourcing Projekt 2006/2007 „500 wants you“. Quelle: Fiat

Crowdsourcing Projekte in der Autobranche: Fiat und VW

Auch etablierte Autohersteller haben schon gute Arbeit in Sachen Crowdsourcing gemacht und die Community ernsthaft bei der Produktentwicklung eingebunden. Das für mich bisher beste Beispiel ist das Social Media Projekt von Fiat „500 wants you“ zum Comeback des Kleinwagen Fiat 500 Ende 2007. Mehr als 1. Jahr lang durfte die Community bei „500 wants you“ in sog. Concept Labs über Farben, Ausstattungen, Design u. v. m. abstimmen. Das begeisterte 13 Millionen Leute.

290 Designer, Programmierer und alle die das Thema Multimedia im Auto interessiert, sind inzwischen bei „App my ride“, dem am 3. Mai 2010 gestarteten VW Crowdsourcing Projekt registriert. Bis zum 30. Juni 2010 wird das ideale Infotainmentsystem / Bedienkonzept für Autofahrer (+Beifahrer und Mitfahrer) gesucht.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

5 Kommentare »

  • Malte Möller sagte:

    Hallo,

    vielen Dank für den erneuten Hinweis auf unser Projekt SNOOK Automobile sowie die Infos zu den weiteren Crowdsourcing-Projekten im Automobilbereich, welche bisher an mir vorübergegangen waren.

    Beste Grüße

    Malte

  • Open Source: Das OScar - Mutter aller Open Source Autos? | Autodesign-Blog sagte:

    […] Open Source Auto von Local Motors vorgestellt haben und uns Jana Henning, Bloggerin von meinauto.de weitere Crowdsourcing-Projekte von bekannten Automobilherstellern vorgestellt hat, hat mich Markus Haub auf ein weiteres Open Source Projekt im Bereich Automobile […]

  • moritz bauer sagte:

    sehr interessanter artikel. bin gespannt auf die zukunft ;-)

  • Das Neuwagen Blog sagte:

    Von fliegenden Autos – US Luftfahrtbehörde FAA vergibt Zertifikat…

    In Zukunft können Autos fliegen!  So wie in der Sci-Fi-Welt von “Das fünfte Element” – [Keiner rettet die Welt im 23. Jahrhundert so schön wie Bruce Willis…] Und heute  lese ich bei Gizmag.com, dass das in Messachusetts schon geht: …

  • Das Neuwagen Blog sagte:

    Auto der Zukunft: Crowdsourcing Projekte in der Autobranche – BMW, Fiat und VW…

    Fiat, BMW, VW sind 3 aktuelle Beispiele für Crowdsourcing Projekte, Open Innovation / Social Networking Labs in der Autobranche. Egal wie man es nennt: Es geht um die Entwicklung von Autos der Zukunft, gemeinsam mit Auto-Fans. Bei deutschen Autoherstel…

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.