Home » Allgemeine News der Autobranche, Ausstattung, Kaufberatung, Neuwagen Sonderaktionen, Sicherheit

Reifen-Experte EUROMASTER: 10 Fragen zu Winterreifen und zur Winterreifenpflicht

14 Oktober 2010 3 Kommentare Jana Henning

In Köln war heute Morgen „Waschküche“ bei gefühlten Temperaturen um die 0°C angesagt. Zeit für Winterreifen, gesetzliche Winterreifenpflicht hin oder her. Ich ziehe immer Winterreifen auf, auch wenn die an meinem Auto noch schlimmer aussehen als UGG Boots an meinen Füßen. Aber: Genauso wie dicke Fellstiefel bei Minusgraden bestimmt ihren Zweck erfüllen und warm halten, machen Winterreifen Sinn, wenn man wie ich mit dem Auto oft in Regionen unterwegs ist, wo es im Winter noch richtig Schnee und Eis gibt. An Winterreifen komme ich also nicht vorbei. Hier im Kollegenkreis gehen die Meinungen zum Thema Winterreifen / Winterreifenpflicht weit auseinander. Tendenz: Wer im Ländlichen wohnt, für den ist es keine Frage ob, sondern eher wann. Wer in der Stadt wohnt, sieht eher keinen Grund für Winterreifen (und steigt bei Schnee & Eis größtenteils sowieso in die Bahn). Unabhängig von den persönlichen Meinungen hier: In §2 (3a) der Straßenverkehrsordnung steht aktuell nur:

„Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage.“

Diese „situationsabhängige Winterreifenpflicht“ wird gerade heiß diskutiert. Denn das Oberlandesgericht Oldenburg hat entschieden, dass kein Bußgeld mehr verhängt werden darf, wenn Autofahrer im Winter mit Sommerreifen unterwegs sind. Ein neuer Paragraf muss her oder der alte konkreter formuliert werden. Die Entscheidung fällt im Bundesrat evtl. noch in dieser Woche. [Update 15.10.2010: Die geplante Winterreifenpflicht wird wenn, dann erst Mitte/Ende 2010 November kommen. Eigentlich sollte in der heutigen Bundesratsitzung abgestimmt werden, ein Antrag wurde aber nicht eingereicht. – Quelle: verkehrsrundschau]

Aus aktuellem Anlass haben wir Dr. Matthias Schubert vom Reifenexperten EUROMASTER 10 Fragen zu Winterreifen gestellt.

Auto im Schnee

Bildnachweis: Foto von smitty42 auf flickr

1. Warum Winterreifen? Wie stehen Sie zu einer gesetzlich geregelten Winterreifenpflicht?

Winterreifen haben eine weichere Gummimischung und sind daher bei Fahrten bei kalten Temperaturen sicherer, weil sie mehr Grip haben. Das Lamellenprofil bewirkt einen Verzahnungseffekt für mehr Biss und damit Grip auf Schnee und Matsch. Sommerreifen mit ihrem härteren Gummi kommen dann schnell ins Rutschen.

Da uns die Sicherheit unserer Kunden besonders wichtig ist, raten wir unseren Kunden nicht erst bis zum Schneefall zu warten, sondern schon bei Temperaturen dauerhaft unter +7°C zu wechseln. Um Klarheit für alle Beteiligten zu schaffen, befürworten wir daher eine wirklich Winterreifenpflicht.

2. Wie finde ich den besten Winterreifen für mich (abhängig von Fahrverhalten, Region etc.)?

Als Reifen-Experte, der jedes Jahr in Europa mehr als 12 Millionen Reifen verkauft, wissen wir, dass sich der „beste Reifen“ einzig und allein aus dem Fahrzeug, dem Einsatzzweck und den Anforderungen des Fahrers ergibt. Das ist uns wichtig: genau diesen Reifen für den Kunden zu finden. Deshalb gibt es auch nicht den einen besten Reifen.

Wir beraten unsere Kunden ausführlich und individuell und können so den besten Winterreifen für unsere Kunden finden. Neben Mobilität und Sicherheit spielt natürlich auch die Effizienz eine große Rolle. In unserem großen Sortiment von Markenreifen haben wir daher für jeden den passenden Reifen.

 

300 EUROMASTER Filialen in Deutschland

3. Wann wechselt man Winterreifen am besten?

Da uns die Sicherheit unserer Kunden besonders wichtig ist, raten wir unseren Kunden nicht erst bis zum Schneefall zu warten, sondern schon bei Temperaturen dauerhaft unter +7°C zu wechseln. Bereits bei diesen Temperaturen ist der Bremsweg von Winterreifen gegenüber Sommerreifen deutlich kürzer.

4. Wie lange kann man Winterreifen fahren?

Wenn die Temperaturen im Frühling wieder steigen, haben die Sommerreifen wieder einen deutlichen Vorteil. Sie sind perfekt für trockene und regennasse Straßen – solange das Thermometer über 7°C anzeigt. Laufrichtungsgebundene Sommerreifen können unter anderem das Wasser besser verdrängen. Rollwiderstandsoptimierte Reifen mit Silika bringen zudem Kraftstoffeinsparungen. Und bei wärmeren Temperaturen ist der Bremsweg der Sommerreifen dann wiederum kürzer auf Grund der anderen Gummimischung als mit Winterreifen.

5. Vorteil Winterreifen vs. Allwetterreifen?

Ganzjahresreifen sind mit guten Winterreifen bezüglich ihrer Leistungsfähigkeit nicht zu vergleichen denn ein Ganzjahresreifen stellt immer einen Kompromiss dar. Man hat damit weder einen sehr guten Sommerreifen, noch einen sehr guten Winterreifen. Dieser Kompromiss kann in manchen Fällen allerdings Sinn machen, etwa für Wenigfahrer und vorwiegend im Stadtverkehr.

6. Die besten Winterreifen, Tipp vom Experten – aus Erfahrung mit den Euromaster-Kunden?

Für die erste Orientierung sind Winterreifentests der namhaften Zeitschriften hilfreich (Anm.: Hier Infos zum ADAC Winterreifentest 2010). Am Ende kommt es aber auf die individuellen Bedürfnisse an. Unterschiedliche Fahreigenschaften und Ansprüche sind letztendlich ausschlaggebend für den besten Reifen für den einzelnen Autofahrer. Am Besten ist eine persönliche Beratung von Experten, die unter anderem darauf eingehen, wo, wie, wie viel und mit welchem Fahrzeug der Kunde fährt. Eine pauschale Empfehlung kann man daher nicht machen.

7. Der Euromaster Winterreifen Preis-Leistungssieger?

EUROMASTER Winterreifen-Angebot: 30 Euro Tankgutschein zu jedem Satz Michelin Winterreifen

Aufgrund der Langlebigkeit können wir den neuen Michelin Alpin A4 empfehlen. In einem Test durch den TÜV Süd erzielte der Reifen eine deutlich längere Lebensdauer als seine Wettbewerber. Bis zum 15. November gibt es dazu zu jedem Satz Michelin Winterreifen einen 30 Euro Tankgutschein dazu.

Für Autofahrer, die eine geringe Kilometerleistung haben, kann der Kleber Krisalp HP2 die passende Lösung sein. Hier gibt es bei EUROMASTER exklusiv im Oktober und November einen 20 Euro Tankgutschein beim Kauf von 4 Winterreifen der Marke Kleber oder BFGoodrich als Prämie dazu.

8. Verbrauchen Winterreifen mehr Sprit?

Die Weiterentwicklung der Winterreifen in Bezug auf ihren Einfluss auf den Spritverbrauch ist in den letzten Jahren deutlich vorangeschritten. Mit Winterreifen, die rollwiderstandsoptimiert sind, verbraucht man kaum mehr Sprit als mit Sommerreifen.

9. Sehen sie allgemeine Trends in der Reifenbranche?

Viele Reifenhersteller entwickeln verstärkt in Punkto Langlebigkeit und Spritverbrauch. Durch rollwiderstandsoptimierte Reifen können die Umwelt und der Geldbeutel geschont werden.

10. Wie stehen Sie zu einer gesetzlich geregelten Winterreifenpflicht?

Da Winterreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen ein deutlich sicheres Fahren gewährleisten, ist ein entsprechendes Gesetz durchaus sinnvoll. Hierbei empfiehlt es sich, aber nicht bis zum letzten Moment zu warten. Wetterverhältnisse können sich schnell ändern und die Kapazitäten in den Werkstätten sind begrenzt. Die genaue Beschreibung der winterlichen Verhältnisse im Gesetz ist dabei aber bedeutend. Denn nicht der Schnee, sondern die Temperaturen sind für die Leistungen der Reifen entscheidend. Auch eine möglichst präzise Definition, was ein Winterreifen ist und was er zu leisten hat wäre wünschenswert, da die momentan herangezogenen Kennzeichnungen dort zu kurz greifen.

Kunden von MeinAuto.de bekommen exklusiv 5% Bonus auf Reifen, Räder und Autoteile bei EUROMASTER. Und ein Tipp aus dem Serviceteam: Neuwagen der VW-Gruppe (VW, Audi, Seat, Skoda) werden ab KW 43 / 25.10.2010 bis Anfang März 2011 automatisch mit Winterreifen ausgeliefert.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

3 Kommentare »

  • Jan sagte:

    Ich finde die Winterreifenpflicht das richtige Mittel. Für Fahrer und deren Autos wird somit für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt. Das ist wirklich mal eine Sinnvolle Sache. Die sollten sie auch durchsetzen. Gruß Jan

  • Maike sagte:

    So wie es aktuell aussieht, wird die Entscheidung zum Thema Winterreifen wieder mal vertagt, weil sich keine Einigung einstellen mag. Das war irgendwie auch zu erwarten, auch wenn Ramsauer selbst letztens noch groß getönt hatte, es würde bald eine eindeutige Regelung geben. Siehe auch hier: http://www.autonews-123.de/winterreifenpflicht-kommt-schon-2010/ Aber Herr Ramsauer ist eben auch nicht anders als der Rest der entscheidenden Herren und Damen: Was stört mich mein Gerede von gestern…

  • Bereifung sagte:

    Toller Artikel!
    Winterreifenpflicht hin- oder her, unter dem Aspekt der Sicherheit ist diese Pflicht absolut in Ordnung und eine eindeutige Regelung muss einfach her, damit diese ewige Definitionsfrage;“was ist eine geeignete Bereifung“, endlich ein Ende hat.

    MfG
    http://www.bereifung.org

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.