Home » Das ändert sich 2011 für Autofahrer, Sonstiges aus der Autowelt

Was ändert sich 2011 für Autofahrer? Der Führerschein mit 17 kommt deutschlandweit.

12 November 2010 Keine Kommentare Fabian Thomas

Los geht es mit unserer Serie: Was ändert sich 2011 für Autofahrer? In den nächsten Tagen und Wochen werden wir hier bis zum Jahresende vorstellen, auf welche Neuerungen sich Autofahrer und Autokäufer 2011 einstellen müssen. Den Anfang macht der Führerschein mit 17, offiziell Begleitetes Fahren mit 17 genannt. Seit 2004 wird das Modell in fast allen deutschen Bundesländern getestet, zum Jahresende läuft es allerdings aus.

Anfang August 2010 gab Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) dann bekannt: „Ab 1. Januar 2011 können junge Leute schon ab 17 einen Führerschein für Autos erwerben und dann ein Jahr in Begleitung einer zuverlässigen und erfahrenen Person fahren.“ Der Führerschein mit 17 wird also bundesweit eingeführt und vom Modellversuch zum Dauerrecht. Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Führerschein mit 17:

Führerschein mit 17

Führerschein mit 17

1. Zeitpunkt: Ab wann kann man den Führerschein mit 17 machen?

Mit dem Führerschein anfangen dürfen Jugendliche nicht erst mit Vollendung des 17. Geburtstags, sondern schon im Alter von 16,5 Jahren. Wer den Führerschein besteht, kann dann auch Autofahren mit 17.

2. „Begleitetes Fahren mit 17“: Welche Kritierien muss die Begleitperson erfüllen?

Der „Führerschein mit 17“ heißt offiziell „Begleitetes Fahren“. Die Begleitperson muss mindestens 30 Jahre alt sein, den Führerschein fünf Jahre besitzen und darf nicht mehr als 3 Punkte in Flensburg haben. Außerdem muss die Begleitperson (oder mehrere, die Anzahl der Begleitpersonen ist nicht limitiert) amtlich eingetragen sein.  Trotzdem: Spontane Fahrten im Alltag funktionieren eher nicht. Das wird für viele Jugendliche die größte Hürde sein. Es ist sicherlich hin und wieder mal schön für die Jugendlichen, eine Runde mit dem Auto drehen zu dürfen, aber ob sie das auf den großen Verkehr vorbereitet, das bezweifle ich.

3. Sicherheit: Was bringt der Führerschein mit 17?

Laut einer Untersuchung des Bundesamtes für Verkehrssicherheit hat die Zahl der Unfälle abgenommen und die Verkehrssicherheit zugenommen. Insgesamt haben seit Einführung des Modells „Begleitetes Fahren mit 17“ im Jahr 2004 rund 380.000 Menschen an dem Modell teilgenommen. Fahranfänger zwischen 18 und 24 Jahren haben ein erhöhtes Unfallrisiko, das könnte sich durch die neue Regelung weiter zum Positiven ändern. Die ersten Zahlen sprechen auf jeden Fall für sich: 22 Prozent weniger Unfälle und 20 Prozent geringerer Anteil von Verkehrsverstößen durch 18-Jährige, die ihren Führerschein auf die bislang herkömmliche Art erworben haben.

4. Verstöße: Was passiert wenn man gegen die Vorschriften verstößt?

Wenn ein Jugendlicher alleine hinter dem Steuer erwischt wird, muss er/sie den Führerschein sofort wieder abgeben und bekommt ein Bußgeld. Außerdem verlängert sich die Probezeit und der Fahranfänger muss an einem Aufbauseminar teilnehmen.

Bildnachweis: RainerSturm / pixelio.de

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.