Home » Familienauto, Kombis, Neue Modelle, Neuwagen Ratgeber

Familienauto Kombi: Volvo V60 im Test – sportlich aber zu wenig Kofferraum

29 April 2011 Ein Kommentar Jana Henning

„Alter Schwede!“ – Als ich den neuen Volvo V60 zum ersten Mal gesehen habe, war das mein erster Gedanke. Und auch der Zweite. 1. Das jüngste Volvo-Familienmitglied bringt alles mit, was man für eine erfolgversprechende Model(l)-Karriere braucht: Die sportliche Figur mit Kurven an den richtigen Stellen hat der Kombi auf jeden Fall. 2. Volvo ist DIE Kombi-Marke schlechthin und das schon seit 1953, als der „Duett“ (Volvo PV 445) auf den Markt kam. Wir blicken jetzt aber in die Zukunft und machen in unserer Blogserie Familienauto, Schwerpunkt Kombi, mit dem neuen Volvo V60 weiter. Im Familienauto-Test waren bisher der VW Golf Variant, der Skoda Octavia Combi und der Opel Astra Sports Tourer. Mit dem Letztgenannten haben wir die neue Formel für den Kombi von heute gefunden:

  • Sportlicher Kombi Volvo V60 mit flach abfallender coupéartiger Dachlinie.

    Sportlicher Kombi Volvo V60 mit flach abfallender coupéartiger Dachlinie.

    K wie Komfort

  • O wie oberste Sicherheit
  • M wie maximaler Platz
  • B wie bestes Preis-Leistungsverhältnis
  • I wie immer sportlicher

Vor allem um das „I“ geht es heute. Denn auch beim Volvo V60 treffen Familienauto und sportlicher Kombi aufeinander. Opel hat dem neuen Astra zum Verkaufsstart im November 2010 nicht nur eine sportliche Optik und mehr Dynamik verordnet, der Name ist Programm. Oder andersrum: Das Programm trägt der Astra jetzt auch im Namen, aus dem Caravan wurde der Sports Tourer. Quadratisch, praktisch und gut reicht nicht mehr. Ein Familienauto kann auch sportlich sein. Man könnte auch sagen, Lifestyle statt Lademeister… So wie Opel geht es im Autodesign auch bei Volvo sportlich zu.  Der neue Volvo V60 wurde zum Verkaufsstart im November 2011 als Sportkombi vorgestellt und hier die (ernüchternden) Fakten.

Technische Daten zum Familienauto Volvo V60:

  • Volvo V60 mit weit öffnender Heckklappe aber nur 430 Liter Kofferraumvolumen.

    Volvo V60 mit weit öffnender Heckklappe aber nur 430 Liter Kofferraumvolumen.

    Maße: 4,63 m Länge, 1,87 m Breite, 1,48 m Höhe

  • Kofferraumvolumen: 430 Liter, inkl. Unterbodenfach 460 Liter,
  • Maximales Kofferraumvolumen: 1.241 Liter bei umgeklappter Rücksitzbank
  • Ladefläche: 97,8 cm
  • Ladefläche bei umgeklappter Rücksitzbank: 1,75 m
  • Radstand: 2,776 m
  • Wendekreis: 11,30 m
  • Bodenfreiheit: 12,4 cm
  • Höhe der Ladekante: 64,6 cm

Ich erinnere mich noch an gut an die Antwort „Hauptsache einen großen Kofferraum, sonst muss das Auto nicht so groß sein“ auf unsere Frage in die Facebook-Gemeinde, was ein Familienauto ausmacht. Mit 430 Litern Kofferraumvolumen schneidet der Volvo V60 im Kombi-Vergleich zu den anderen drei hier vorgestellten Familienautos nicht gut ab. Immerhin: Die dreiteilige Rücksitzbank lässt sich im Verhältnis 40:20:40 umklappen. Auch der Beifahrersitz ist komplett umklappbar, so dass eine ebene Ladefläche entsteht. Am Ende muss jeder selbst entscheiden, worauf es im Familienauto ankommt. Hilfe bei der Entscheidung gibt Euch die Checkliste Autokauf: 10 Tipps zum Familienauto.

Kombi-Vergleich: Kofferraumvolumen und Maße

Familienauto / KombiMaßeKofferraumvolumenListenpreis / MeinAuto.de Preis (inkl. MwSt. & Überführungskosten)
Opel Astra Sports Tourer4,70 m Länge, 1,81 m Breite, 1,54 m Höhe500 Liter, max. 1.550 Liter18.000 Euro / 15.678 Euro mit Neuwagen-Rabatt auf den Opel Astra Sports Tourer
VW Golf Variant4,53 m Länge, 1,78 m Breite, 1,50 m Höhe505 Liter, max. 1.495 Liter18.700 Euro / 16.245 Euro mit Neuwagen-Rabatt auf den VW Golf Variant
Skoda Octavia Combi4,57 m Länge, 1,77 m Breite, 1,45 bis 1,52 m Höhe580 Liter, max. 1620 Liter16.340 Euro / 14.493 Euro mit Neuwagen-Rabatt auf den Skoda Octavia Combi
Volvo V604,63 m Länge, 1,87 m Breite, 1,48 m Höhe430 Liter, max. 1.241 Liter 28.200 Euro / 24.660 Euro mit Neuwagen-Rabatt auf den Volvo V60

Damit beweist der Volvo V60 mit seiner schicken coupéartig nach unten gezogenen Dachlinie, wie Sportlichkeit auf Kosten des Kofferraumvolumens geht. Dafür gibt’s bei den „MeinAuto.de Family Stars“ Punktabzug. Zur Erinnerung: Jedes hier vorgestellte Familienauto bekommt ab sofort die „MeinAuto.de Family Stars“ für Sicherheit, Flexibilität, Dynamik und Kosten. Auf der anderen Seite hat dem Volvo V60 die neue Sportlichkeit eine Nominierung zum Auto des Jahres 2011 eingebracht, Gewinner ist der Nissan Leaf.

Pluspunkte sammelt der Volvo V60 dann wieder bei der Sicherheitsausstattung. Sicherheit und Familienauto, das gehört definitiv zusammen. Und da ist Volvo schon von Anfang an ganz groß: Die Sicherheitszelle, die Windschutzscheibe aus Verbundglas, der Drei-Punkt-Sicherheitsgurt – alles ist mady by Volvo. Später kamen das Schutzsystem vor Schleudertrauma WHIPS, das Warnsystem für tote Winkel BLIS und das Fahrer-Informationssystem IDISI dazu. Sicherheitssysteme, die auch im neuen Volvo V60 zu finden sind. Und dazu gibt es jetzt die neue Fußgängererkennung mit automatischer Notbremsung-Funktion.

Serienmäßig im Volvo V60 Sicherheitsprogramm sind:

  • Fahrer-Informations-System IDIS (Intelligent Driver Information System)
  • Fahrer-Airbag und Beifahrer-Airbag mit zweistufigem Auslösesystem
  • abschaltbarer Beifahrer-Airbag
  • Sicherheitsgurtstraffer vorn und hinten (SIPS)
  • Kopf-/Schulterairbag (SIPS)
  • Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer (SIPS)
  • Seitenaufprall-Schutzsystem
  • Schleudertrauma-Schutzsystem (WHIPS)
  • hydraulischer Brensassistent
  • Fahrdynamikregelung DSTC (Dynamic Stability Traction Control) mit Corner Traction Control und Anhänger-Stabilisierungskontrolle (TSA)
  • adaptive Bremsleuchten
  • City Safety-Technologie (Eine Sicherheitstechnologie, die einen Auffahrunfall bei einer Geschwindigkeit von bis zu 30km/h auf das vorausfahrende Auto vermeiden oder dessen Folgen mindern kann.)
  • Durchtauchschutz für Vordersitze und Rücksitzbank
  • ISOFIX-Kindersitzbefestigung für die äußeren Rücksitze der 2. Sitzreihe
  • Kindersicherung in den hinteren Türen
  • einstellbare Lendenwirbelstütze für Fahrersitz und Beifahrersitz
  • automatische Türverriegelung während der Fahrt
Volvo V60 - Kombination aus Familienauto und Sportlichkeit.

Volvo V60 - Kombination aus Familienauto und Sportlichkeit.

Der Volvo V60 wird in vier Ausstattungen (Standard, Kinetic, Momentum, Summum) verkauft. Wer es noch sportlicher mag, für den gibt es den Volvo V60 RDesign mit z. B. Sportfahrwerk, doppelten Auspuffrohren und 18 Zoll Leichtmetallfelgen. Der Listenpreis für den Basis-Volvo V60 mit 110 kW (150 PS) Leistung und 6-Gang-Schaltung (6,7 l/100 km Verbrauch, 155 g/km CO2-Emission) startet bei 28.200 Euro. Mit aktuell 15% Neuwagen-Rabatt kommt man auf einen Preis von 24.660 Euro für den Volvo V60, inkl. MwSt. und Überführungskosten.

Insgesamt stehen beim Volvo V60 acht Motoren zur Auswahl, darunter fünf Benziner mit einer Leistung von 110 kW (150 PS) bis 224 kW (305PS) sowie drei Diesel mit einer Leistung von 84 kW (114 PS) bis 158 kW (215 PS). Die beste Öko-Bilanz hat der Volvo V60 DRIVe mit 84 kW (114 PS) Leistung und Start-Stop-System. Der kombinierte Verbrauch liegt bei 4,5 l/100 km, was 119 g/km CO2-Emission entspricht. Auf dem Genfer Autosalon im März 2011 hat Volvo eine fast serienreife Version des ersten Diesel-Plug-in-Hybrids vorgestellt. Der Volvo V60 Hybrid kann nur mit Diesel oder rein elektrisch fahren, hat einen Verbrauch von 1,9 l/100 km und einen CO2-Ausstoß von 49 g/km. Markteinführung soll 2012 sein.

Das war’s mit Teil 1 Volvo V60 im Kombi-Test Familienauto. Nächste Woche geht’s weiter mit Komfortausstattung, Extra-Pakten und einem Testergebnis für den Volvo V60. Eine Übersicht zu den Kombi-Alternativen Van, Minivan, SUV, Hochdachkombi etc. findet Ihr auf der MeinAuto.de Extraseite Familienauto.

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Ein Kommentar »

  • nicO sagte:

    Ui… Da passt ja mehr in mein Kleinwagen rein ;)

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.