Home » Kompaktwagen, Neue Modelle

Astra GTC kommt auch als OPC – Was bedeutet eigentlich OPC?

8 Juni 2011 Ein Kommentar Fabian Thomas

Der neue Opel Astra GTC wird auf der IAA 2011 Premiere feiern, Opel hat auch schon versprochen, dass es stärke Motoren und auch einen Astra J GTC OPC geben wird, denn der aktuell bestellbare 1,6 Liter Turbo Motor leistet zwar 180 PS, die Endgeschwindigkeit liegt allerdings nur bei 220 km/h. Eindeutig zu wenig für sportlich ambitionierte Autofahrer, die sich da von Opel etwas mehr erwartet haben. Angeheizt wurden die OPC Fans von Opel selber, denn erst vor Kurzem kam der Opel Insignia OPC unlimited auf den Markt, ein Fahrzeug, welches immerhin bis 270 km/h durchbeschleunigt. Solche Werte lassen die Herzen von OPC Fans wie den Drehzahlmesser aufheulen, wir dürfen also gespannt warten, was Opel da noch so alles geplant hat.

Der neue Opel Astra GTC - Kommt auch als OPC

Der neue Opel Astra GTC - Kommt auch als OPC

Sportlich ging es bei Opel ja schon immer zu, man mag sich an den die Manta Zeiten erinnern, an den Manta B i400, an den Kadett C als GS/E, an die Opel Corsa GSI Modelle oder aber auch an den legendären Opel Kadett GSI (den es übrigens auch im Kadett E Cabrio gab). Die Lufthutzen vom Opel Astra F GSi verbauten Opel Fans auch in andere Fahrzeuge und auch die Stoßstange war damals ähnlich begehrt wie heutzutage der OPC-Style. 1997 wurde das Opel Performance Center gegründet, seit dem entwickeln dort Ingenieure an den jeweiligen sportlichsten Ausführungen einiger Modelle und damit ist auch die Frage geklärt was eigentlich OPC bedeutet.

Eines haben sämtliche Opel Performance Modelle (OPC) gemeinsam, neben der sportlichen Optik hat das OPC-Team natürlich auch die Motoren überarbeitet und so selbst aus einem sonst eher langweiligem Familien-Van (Zafira) ein Fahrzeug gemacht, womit man sogar über den Nürburgring fahren könnte. Den Anfang machte das OPC – Team im Jahre 1999 allerdings mit dem Opel Astra G OPC, dieses auf nur 3.000 Stück limitierte Fahrzeug war nach nur knapp 4 Monaten ausverkauft. Viele Opel Astra G Fahrer wollten den OPC Look, kein Wunder also, dass besonders die OPC Stoßstangen zu Höchstpreisen verkauft wurden. Der Erfolg gab den OPC-Ingenieuren also recht. Im Jahre 2001 kam der Opel Zafira A OPC, der 2 Liter Turbo Motor leistete 200 PS und überzeugte natürlich auch mit sportlichen Äußerlichkeiten, wie z.B. der legendären OPC Stoßstange. Über 12.000 Fahrzeuge wurden von dem Opel Zafira A OPC verkauft, kein Wunder also, dass auch an dem Opel Zafira B die „OPC Hand“ angelegt wurde.

Der Vectra C bekam einen 2,8 Liter V6 Turbo, der Astra H OPC einen 2 Liter Turbomotor mit 240 PS und im Jahre 2006 kam der Opel Meriva als OPC auf den Markt. Hier wurde Downsizing betrieben, der Motor hatte nur noch einen Hubraum von 1,6 Liter, die Leistung betrug 180 PS. Der Corsa D OPC bekam ebenfalls einen 1,6 Liter Motor verfügte aber schon über 192 PS und dementsprechend sportliche Fahrleistungen.

Der Opel Insignia OPC Unlimited ist zur Zeit der schnellste Wagen, der in Serie bei Opel hergestellt wird, ob da der Opel Astra GTC OPC etwas daran ändern wird?

Gefällt Dir? Teile und Bookmarke:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Posterous
  • Reddit
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
  • Add to favorites
  • Google Buzz
  • LinkedIn
  • MisterWong

Ein Kommentar »

  • sven sagte:

    Gut zu wissen, vielen Dank für die Erklärung!

Meinungen, Diskussionen, Kommentare

Hinterlassen sie ein Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite. Sie können auch die Kommentare über RSS abonieren.

Bitte beziehen sie sich aufs Thema und posten Sie keinen Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatar. Einen eigenen Gravatar erstellen bei Gravatar.com.